Log in

Ausstellung „Die Farbe sucht eine Sprache“ Malerei von Matthias Hartje

(0 Stimmen)
Ausstellung „Die Farbe sucht eine Sprache“ Malerei von Matthias Hartje Nachrichten und News aus Berlin-Marzahn (C) Ulrich Stamm
Ausstellung „Die Farbe sucht eine Sprache“ Malerei von Matthias Hartje

Am Mittwoch, den 6. Juli 2016, ab 17:00 Uhr, eröffnet die Bezirkszentralbibliothek „Mark Twain“, Marzahner Promenade 52-54, 12679 Berlin in der Artothek die Ausstellung „Die Farbe sucht eine Sprache“ von Matthias Hartje mit einer Vernissage.Bilder von Matthias Hartje stellen abstrahierte Szenen dar, die seinen Gedanken entspringen. Er gibt den Farben freien Raum und versucht mit vielen Details das eigentlich Unsichtbare sichtbar zu machen. Aquarellstifte sind sein Handwerkszeug und geben den Bildern in differenzierten Farbkompositionen die von ihm vorgesehene Aussagekraft. Entsprechend seinen Gefühlen wählt er die Motive aus. Das sind Motive, die die verloren gegangene Poesie einfangen und sichtbar machen soll. Ihn drängt eine innere Unruhe zum Malen. Und sein feinsinniges Gespür wählt eine Farbe, die seiner Fantasie entspricht. Es ist eine Fantasie, die keinen Namen hat.Matthias Hartje wurde 1960 in Berlin geboren. Nach Beendigung seiner Schulzeit und verschiedenen Ausbildungen arbeitete er in diversen Berufen. Seit 2010 ist er Buchautor und autodidaktischer Maler für Illustrationen und Aquarelle.Die Ausstellung ist von Samstag, den 2. Juli 2016, bis Dienstag, den 30.August 2016, zu den Öffnungszeiten (Mo, Di, Do, Fr 9-19.30 Uhr, Mi 14-19.30, Sa 10-14.00 Uhr) zu sehen.Besucherinnen und Besucher werden gebeten, sich für diese Vernissage über die Webseite oder unter der Telefonnummer (030) 54 704 142 anzumelden.

Schreibe einen Kommentar