Log in

Lange Nacht der Literatur 2016

(0 Stimmen)
Lange Nacht der Literatur 2016 Nachrichten und News aus Braunschweig (C) Ulrich Stamm
Lange Nacht der Literatur 2016

Die Lange Nacht der Literatur im Rahmen der Verleihung des Wilhelm-Raabe-Literaturpreises ist eine Kooperation von Stadt Braunschweig, Staatstheater und Deutschlandfunk. Sie geht am Samstag, 5. November,  in die siebte Runde. Auf Einladung des Raabe-Haus:Literaturzentrums und des Staatstheaters Braunschweig lesen auch in diesem Jahr am Vorabend der Verleihung des Wilhelm Raabe-Literaturpreises 2016 wieder preisgekrönte Schriftstellerinnen und Schriftsteller aus ihren aktuellen Werken im Kleinen Haus des Staatstheaters, Magnitorwall 18.Parallel kann das Publikum auf drei Bühnen in fünf Stunden die aktuelle deutschsprachige Literatur erleben. Hochkarätige Autorenlesungen, eine Podiumsdiskussion und eine Schauspielerlesung aus Theaterstücken der aktuellen Spielzeit stehen auf dem Programm. Das „Late-Night-Programm“ gestaltet Oliver Lück mit einer literarischen Reise durch Europa.Die regulären Eintrittskarten für die Lange Nacht der Literatur sind bereits vergriffen. Für alle Veranstaltungen ab 19.50 Uhr gibt es an den Kassen des Staatstheaters noch Karten zum reduzierten Preis von 15 Euro und 7 Euro. Mit diesen Tickets kommt man zwar nicht mehr in die Auftaktlesung, erlebt aber trotzdem noch vier Stunden mit preisgekrönten Autoren im Kleinen Haus des Staatstheaters Braunschweig.Für den Gesamtüberblick ist dieser Mitteilung das Programm der „Langen Nacht“ beigefügt. Weitere Informationen und Reservierung unter der Telefonnummer 70189317.Vorverkaufsstellen des Staatstheaters befinden sich in der Kassenhalle im Großen Haus: Mo.-Sa. 10. bis 18.30 Uhr, sowie am Samstag, 5. November, ab 18 Uhr, an der Abendkasse des Kleinen Hauses.Die Autoren:Henning Ahrens (Bremer Literaturpreis 2016), Sabine Gruber (ÖsterreichischerKunstpreis für Literatur 2016),Andreas Maier (Autoren-Stipendium der Arno Schmidt Stiftung 2015/16),Thomas Melle (Kunstpreis Berlin 2015),Matthias Nawrat (Förderpreis zum Bremer Literaturpreis 2016),Sharon Dodua Otoo (Ingeborg-Bachmann-Preis 2016),Christoph Peters (Friedrich-Hölderlin-Preis), Silke Scheuermann (Bertolt-Brecht- und Robert Gernhardt-Preis 2016) undGuntram Vesper (Preis der Leipziger Buchmesse 2016).Die Moderatoren:Prof. Dr. Moritz Baßler (Germanistisches Institut der Universität Münster),Alexander Cammann (DIE ZEIT), Thomas Geiger (Literarisches Colloquium Berlin),Katrin Hillgruber (freie Journalistin),Dr. Michael Schmitt (3sat) und Dr. Hubert Winkels(Deutschlandfunk).Podiumsdiskussion:„Raabe-Renaissance? Wie Wilhelm Raabe in unserer Gegenwart weiterwirkt“mit Andreas Maier, Prof. Dr. Eva Geulen, Prof. Dr. Rolf Parr, moderiert von Prof. Dr. Moritz Baßler.Schauspielerlesung:Neue Texte im Schauspiel mit Philipp Grimm, Oliver Simon und Lisa Schwindling.Late-Night-Programm:Europareise mit Oliver Lück (Lesung mit Foto-Show).Weitere Informationen bei den Veranstaltern unter: www.literaturzentrum-braunschweig.deund www.staatstheater-braunschweig.de.Die „Lange Nacht der Literatur“ wird gefördert vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur.

Schreibe einen Kommentar