Log in

Börsen- und Wirtschaftsnachrichten vom 29.Juli 2021

(0 Stimmen)
Indizes vom 28.07.2021 © finanzen.net Indizes vom 28.07.2021 © finanzen.net

FRANKFURT/MAIN. Gestützt von einigen positiven Unternehmenszahlen haben sich Europas wichtigste Aktienmärkte zur Wochenmitte von den jüngsten Verlusten erholt. Die zuletzt wieder aufgeflammten Inflationssorgen blieben im Hintergrund.

Der EuroStoxx 50 (EURO STOXX 50) schloss am Mittwoch mit einem Plus von 0,94 Prozent bei 4103,03 Punkten. An der Pariser Börse rückte der Leitindex CAC 40 um 1,18 Prozent auf 6609,31 Zähler vor. In London gewann der FTSE 100 0,29 Prozent auf 7016,63 Punkte.

Aus Branchensicht waren insbesondere Technologiewerte gefragt, die von überwiegend guten Zahlen einiger US-Tech-Riesen profitierten. Aktien von Einzelhandelsunternehmen erfreuten sich ebenso solider Nachfrage, wie Papiere aus dem Reise- und Freizeitsektor.

Letztere profitierten von der Nachricht, dass Großbritannien vollständig geimpfte Reisende aus der EU und den USA ab dem 2. August von der Quarantäne befreien wird. Da die Zahl der Covid-Fälle dort sieben Tage in Folge gesunken ist, wächst die Hoffnung auf einen Flug- und reisebuchungsansturm im Spätsommer. So stiegen die Aktien der britischen Fluggesellschaften IAG (International Consolidated Airlines) und easyJet um 3,8 beziehungsweise 4,6 Prozent.

Für gute Laune sorgte auch Kering: Das französische Luxusgüterunternehmen machte dank der Einkauflust seiner Kunden insbesondere in Asien und in Nordamerika die Corona-Delle mehr als wett. Vor allem die Geschäfte der italienischen Modemarke Gucci, aber auch die von Yves Saint Laurent, Bottega und anderen Marken florieren. Die Aktien zogen um 3,6 Prozent an.

Die Anteilscheine von Barclays rückten um 2,0 Prozent vor. Die britische Großbank profitierte im zweiten Quartal von der Auflösung von Rückstellungen bei der Risikovorsorge für Kreditausfälle. Damit konnten die sinkenden Provisionseinnahmen mehr als kompensiert werden.

(Quelle: finanzen.net)

Schreibe einen Kommentar