Log in

Börsen- und Wirtschaftsnachrichten vom 8.August 2020

(0 Stimmen)
Indizes vom 07.08.2020 (C) finanzen.net Indizes vom 07.08.2020 (C) finanzen.net

FRANKFURT/MAIN. Der EuroStoxx 50 (EURO STOXX 50) hat sich am Freitag dank guter Arbeitsmarktdaten aus den USA etwas von seinen Vortagesverlusten erholt. Der Leitindex der Eurozone rückte am Freitag nach einem über weite Strecken verhaltenen Handel um 0,38 Prozent auf 3252,65 Punkte vor. Auf Wochensicht ergibt sich ein Plus von 2,47 Prozent

In Paris und in London hingegen drückte am Freitag der jüngst wieder aufgeflammten Streit zwischen den USA und China auf die Stimmung. Die US-Regierung will "nicht vertrauenswürdige" Apps aus China wie etwa die Video-Anwendung TikTok von den Smartphones der Amerikaner verbannen. Insofern bewegte sich der CAC 40 mit plus 0,09 Prozent auf 4889,52 Zähler kaum vom Fleck. Der FTSE 100 ("Footsie") trat mit einem Gewinn von ebenfalls 0,09 Prozent auf 6032,18 Punkte nahezu auf der Stelle.

In den USA verbesserte sich die Lage am Arbeitsmarkt nach dem Einbruch in der Corona-Krise weiter. Die Zahl der Beschäftigten stieg im Juli stärker als erwartet, während die Arbeitslosenquote deutlicher als erwartet sank.

"Anzumerken ist aber, dass in der Krise bisher viele Millionen Jobs verloren gegangen sind und es wohl lange Zeit in Anspruch nehmen wird, bis wieder von einem Normalzustand gesprochen werden kann", kommentierte Patrick Boldt, Analyst bei der Landesbank Helaba. So liegt die Anzahl der Neuinfektionen in den USA weiterhin auf einem hohen Niveau. Die Unsicherheit über die wirtschaftliche Entwicklung bleibt somit noch erhöht.

Die Tech-Rally in den USA beflügelte derweil auch den europäischen Sektor, der mit einem Plus vom 0,86 Prozent im Branchentableau fast ganz oben stand. Anteile des Chipzulieferers ASML (ASML NV) etwa zogen um knapp zwei Prozent an.

An der "Footsie"-Spitze zogen die Papiere des Generika-Konzerns Hikma Pharmaceuticals um rund elf Prozent an - hier beflügelte der Ausblick. Das Unternehmen will in diesem Jahr mehr umsetzen als von Analysten bisher erwartet wurde. Ebenfalls positiv überraschte der Halbjahresbericht des Versicherers Standard Life Aberdeen, für die Papiere ging es um 0,7 Prozent aufwärts.

(Quelle: finanzen.net)

Schreibe einen Kommentar