Log in

Frauenkino Garbsen zeigt Tragikomödie zum Thema Alzheimer am 26.Januar

(0 Stimmen)
Frauenkino Garbsen zeigt Tragikomödie zum Thema Alzheimer am 26.Januar Honig im Kopf (C) Barefoot Films
Frauenkino Garbsen zeigt Tragikomödie zum Thema Alzheimer am 26.Januar 

Die junge Tilda (Emma Schweiger) und ihr an Alzheimer erkrankter Großvater Amandus (Dieter Hallervorden) sind die beiden Protagonisten in der 2014 erschienenen Tragikomödie unter der Regie von Til Schweiger. Das Frauenkino zeigt den Film, in dem Schweiger auch eine Hauptrolle spielt, am Dienstag, 26. Januar. Beginn ist  um 19 Uhr in der Begegnungsstätte am Hérouville-St.-Clair-Platz.

Tilda liebt ihren Großvater Amandus über alles. Für das in die Jahre gekommene Familienoberhaupt stehen alle Zeichen auf Seniorenheim. Doch die elfjährige Tilda akzeptiert diese Entscheidung keineswegs und entführt kurzerhand den verdutzten Opa, der so gern noch einmal Venedig sehen würde. Der Eintritt ist frei, eine Voranmeldung nicht erforderlich.

Frauenkino-Organisatorin Gudrun Rößler freut sich auf Frauen, die gemeinsam mit ihr in gemütlicher Atmosphäre einen unterhaltsamen Kinoabend verbringen wollen. Sie gibt weitere Auskünfte unter Telefon (0 51 37) 87 54 22.

 

Schreibe einen Kommentar