Log in

Horst Bergmeyer Trio spielt beim Blues Evening in der Garbsener Rathaushalle

(0 Stimmen)
Horst Bergmeyer Trio spielt beim Blues Evening in der Garbsener Rathaushalle Horst Bergmeyer Trio (C) Stadt Garbsen
Horst Bergmeyer Trio spielt beim Blues Evening in der Garbsener Rathaushalle

Musiker spielen ihr Programm „Have some Fun tonight“

Mitreißende Uptempostücke, gefühlvolle Balladen, handgemachte Musik —  mit Stimme, Klavier, Schlagzeug und Bass: Zum ersten Blues Evening des Jahres ist auf Einladung der Stadt und des Sponsors Sonepar das Horst Bergmeyer Trio am Freitag, 12. Februar, 20 Uhr, zu Gast im Rathaus. „Have some Fun tonight“ haben Horst Bergmeyer (Gesang und Piano), Uwe Petersen (Schlagzeug) und Wolfgang Diekmann (Bass) den Abend genannt.

 

Und der Name ist Programm: Das Repertoire der Musiker verbindet eigene Songs mit Werken großartiger Songschreiber wie Mose Allison, Louis Jordan, Tom Waits oder auch J.J. Cale, die spannende und berührende Geschichten zu erzählen haben. Die Interpretationen des Trios sind dabei eigenständig und werden mit großer Spielfreude auf charmant- humorvolle Art präsentiert.

Das Bar-Cafe-Bistrorante Spazzo hält Speisen und Getränke bereit. Einlass ist um 19 Uhr. Karten kosten im Vorverkauf zehn, an der Abendkasse zwölf Euro. Sie sind erhältlich im Kulturbüro der Stadt Garbsen im Rathaus, bei Wulfs Bücherbörse im Shopping Plaza, im TUI ReiseCenter in der Roten Reihe 19 in Berenbostel, im Bar-Cafe-Bistrorante Spazzo am Rathausplatz 2 und bei Auto Schrader, Feldriethe 2, in Meyenfeld. 

Zu den Künstlern:

Horst Bergmeyer (Gesang/Piano) ist seit Jahren auf deutschen und internationalen Bühnen präsent. Mit Erfolg setzt er seinen Schwerpunkt in den Bereichen Soul, Blues und R&B und blickt auf viele Konzerte mit eigenen Projekten und internationalen Künstlern zurück, darunter Sydney Youngblood, Bill Haley´s Comets, Bernie Marsden (Whitesnake) und Ron Williams. Er gründete die Band Crimson Alley, deren Engagements ihn nach Irland, Frankreich, Belgien, in die Schweiz und nach Portugal, Spanien, Italien, Marokko, Kuba und Mexiko führten. Der Musiker spielt mit dem Horst Bergmeyer Duo auf Jazz- und Bluesfestivals in ganz Deutschland. Als Studiomusiker spielte er zahlreiche CDs ein. Seit 2010 ist er außerdem Dozent am IfM der Hochschule Osnabrück. 

Wolfang Diekmann (Bass) schloss 1991 sein Musikstudium am Konservatorium Hilversum mit Bestnote ab und begann unmittelbar danach, mit Deborah Henson Conant, Amerikas führender Jazzharfenistin, zu touren. Etwa zur selben Zeit stieg er bei Supercharge ein, mit denen er seither europaweit unterwegs ist. Seit 2001 ist er Bassist der Peter Kraus Band und Mitglied des aus Los Angeles stammenden Jazztrios David Becker Tribune. Er spielte zahlreiche Studioproduktionen ein und tourte in ganz Europa. 

Uwe Petersen (Schlagzeug) kehrte nach seinem Studium am Musicians Institute in Los Angeles nach Deutschland zurück. Er war der Schlagzeuger der ZDF Fernsehserie Knoff-Hoff-Show, spielte zahlreiche Musicals (u.a. „Hair“) und arbeitete am bekannten Schmidts Tivoli Theater. Petersen war festes Mitglied bei Albie Donnells Supercharge, bis er 2005 nach New York ging, wo er für das Fernsehen arbeitete und mit seiner Band The up Jazz Trio und zahlreichen Künstlern der New Yorker Szene spielte und als Studiomusiker mit Dr. John aufnahm. 2008 ging er nach Los Angeles und kam 2010 zurück  nach Deutschland, wo er unter anderem wieder mit Supercharge unterwegs ist. Als Dozent arbeitete er am Drummers Institute in Düsseldorf, am College of the Canyons und an der Music-Academy Deutschland. Zurzeit entsteht sein zweites Schlagzeugbuch „Blues-Drumming“.

 

Schreibe einen Kommentar