Log in

Schüler stürmen die Bücherregale in Garbsen

(0 Stimmen)
Schüler stürmen die Bücherregale in Garbsen Nach der Enthüllung der diesjährigen Clubbücher stürmen lesehungrige Schülerinnen und Schüler die Bücherregale. Bürgermeister Christian Grahl und weitere Unterstützer lesen anschließend vor und geben erste Eindrücke der spannenden Romane. (C) Stadt Garbse
Schüler stürmen die Bücherregale

 

Sommerleseclub der Stadtbibliothek ist gestartet

 

Bild: Nach der Enthüllung der diesjährigen Clubbücher stürmen lesehungrige Schülerinnen und Schüler die Bücherregale. Bürgermeister Christian Grahl und weitere Unterstützer lesen anschließend vor und geben erste Eindrücke der spannenden Romane.

 

GARBSEN (stp). Nach einer gut besuchten Auftaktveranstaltung am vergangenen Freitag sind die Mitglieder des Sommerleseclubs bereits dabei, die ersten Bücher zu lesen und zu bewerten. Das begleitende Clubprogramm startet am Dienstag, 21. Juli.

Mehr als 50 Schülerinnen und Schüler im Alter von elf bis 14 Jahren waren zum Auftakt des JULIUS-Clubs ("Jugend liest und schreibt") in die Stadtbibliothek gekommen. Insgesamt nehmen rund 130 Jugendliche an dem Angebot teil. 

Der JULIUS-Club bietet dabei nicht nur eine große und vielfältige Auswahl an Büchern, sondern auch ein buntes Ferienprogramm. Unter anderem können die Teilnehmer gemeinsam mit Mitarbeitern neue Bücher für die Stadtbibliothek einkaufen. 

Die erste Clubveranstaltung findet statt am Dienstag, 21. Juli. Ab 16 Uhr können alle Clubmitglieder Bookfaces erstellen: Buchcover, auf denen ein Gesicht oder Teile davon abgebildet sind, werden so vor das Gesicht oder den Körper gehalten, dass Buchumschlag und echter Mensch ineinander übergehen. So entstehen ganz neue Ansichten der Clubmitglieder.

Am Donnerstag, 23.Juli, findet von 10.30 bis 12.30 Uhr ein Ferienanfangsfrühstück statt. Bei Brötchen, Marmelade und Käse können sich die Clubmitglieder kennenlernen, über schon gelesene Bücher austauschen und anschließend kreativ werden.

Anmeldungen zu den Clubveranstaltungen werden persönlich in der Stadtbibliothek oder unter Telefon (0 51 31) 7 07 - 1 60 entgegengenommen.

Schreibe einen Kommentar