Log in

Vollsperrung der Barnestraße im Bereich der Feuerwehr

(0 Stimmen)
Symbolbild Baustelle Quelle: Pixabay Symbolbild Baustelle

GARBSEN / WUNSTORF. Am Donnerstag, dem 20.8.2020 ab 18:00 Uhr wird die Barnestraße in Höhe der Feuerwehr bis abends voll gesperrt. Hier werden Fräsarbeiten an der Fahrbahndecke vorgenommen.

Am Freitag, dem 21.8.2020 ab 16:00 Uhr wird die Vollsperrung nochmals für Asphaltierungsarbeiten bis in die Abendstunden fortgesetzt.

Die Verkehre werden örtlich umgeleitet.

 

Ähnliche Artikel

  • Die Straße „Am Pferdemarkt“ ist seit gestern, Montag 11.01.21, wieder gesperrt.

    Langenhagen. Die Straße „Am Pferdemarkt“ ist seit gestern, Montag 11.01.21, wieder gesperrt.

    Die Arbeiten, die im Auftrag der enercity Netz GmbH derzeit im Bereich Hanseatenstraße durchgeführt werden, pausierten werden seit Montag, 11. Januar, fortgeführt. Es gilt wieder die Umleitungsstrecke, die weiträumig unter anderem über die Walsroder Straße führt.

    Seit Anfang November lässt enercity in dem Abschnitt von Walsroder Straße und Hanseatenstraße die Leitungsinfrastruktur verbessern. Die Maßnahme soll im Frühjahr 2021 abgeschlossen werden.

  • Melanchthonstraße wird für sechs Monate Einbahnstraße

    Hannover (pm). Die Melanchthonstraße ist ab Montag (11. Januar) zwischen Guts-Muths-Straße und Moorkamp für die Dauer von etwa sechs Monaten nur als Einbahnstraße in Richtung Schulenburger Landstraße befahrbar. Die Umleitung für den Gegenverkehr verläuft über den Straßenzug Schulenburger Landstraße – Engelbosteler Damm – Weidendamm – Kopernikusstraße – Philipsbornstraße und ist ausgeschildert.

    Für den Buslinienverkehr wird eine Umleitung über die Straße Moorkamp eingerichtet. Die Haltestelle Scheelenkamp in Richtung Altenbekener Damm entfällt. Die Linie 121 hält im genannten Zeitraum ersatzweise an der Haltestelle Moorkamp der Linie 133 in Fahrtrichtung Melanchthonstraße.

    Die Verkehrsteilnehmer*innen werden gebeten, diesen Bereich – soweit möglich – zu umfahren. Grund für die Einschränkungen sind umfangreiche Leitungsarbeiten am Fernwärmenetz.

  • Versuchte Tötung in Garbsen: Polizei sucht Zeugen zu Messerangriff mit einem lebensgefährlich Verletzten

    Hannover (ots)

    Bei einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen ist am Dienstagabend, 22.12.2020, in Garbsen ein Mann durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt worden. Der 26-Jährige wurde notoperiert und befindet sich inzwischen in einem stabilen Zustand. Die Hintergründe des Streits sind unklar. Die Polizei sucht deshalb Zeugen.

    Nach ersten Erkenntnissen der Kriminalpolizei Hannover trafen am Dienstagabend gegen 20:30 Uhr zwei Personengruppen im Bereich eines Spielplatzes am Saturnring im Garbsener Stadtteil “Auf der Horst” aufeinander. Aus bislang ungeklärten Gründen entbrannte kurz darauf ein Streit zwischen den Beteiligten. Dabei erlitt ein 26-Jähriger Stichverletzungen.

    Als die Polizei eintraf, ergriffen die Täter die Flucht. Unter Begleitung eines Notarztes brachte ein Rettungswagen den Verletzten in ein Krankenhaus. Durch eine Notoperation konnte sein Zustand stabilisiert werden.

    Im Rahmen des Polizeieinsatzes konnten im Bereich des Tatorts zunächst zwei 16-jährige, männliche Verdächtige sowie ein 17-Jähriger gefasst werden. Diese kamen jedoch wieder auf freien Fuß, weil sich der Tatverdacht gegen sie nicht erhärtet hatte.

    Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu der Auseinandersetzung und möglichen Tatbeteiligten geben können. Von besonderem Interesse ist dabei der Beginn des Streits im Bereich des Spielplatzes. Entsprechende Personen werden gebeten, sich an den Kriminaldauerdienst Hannover unter Telefon 0511 109-5555 zu wenden.

  • A 37/ B 6 – Hannover: Bauarbeiten am Messestutzen sind abgeschlossen

    Hannover (pm).

    Die Vollsperrung der Autobahn A 37 zwischen dem Autobahndreieck Hannover Süd und der B 6 – Messestutzen auf Richtungsfahrbahn Hannover wird im Laufe des 23.12.2020 aufgehoben. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim mit.

    Dort waren umfangreiche Arbeiten an der Fahrbahn notwendig. In der Vollsperrung integriert waren umfangreiche Arbeiten des Betriebsdienstes. Die Maßnahmen sind soweit abgeschlossen, dass die Fahrbahn am Mittwoch, 23.12., ab spätestens 17:00 Uhr dem Verkehr wieder zur Verfügung steht.

    An der Fahrbahn sind die gesamten bituminösen Asphaltschichten, die aus einer Deck,- Binder- und Tragschicht bestehen, ausgebaut und durch neue bituminöse Asphaltdeck,-Binder,-Tragschichten ersetzt worden.

    Auch die für Januar 2021 geplanten Arbeiten des Betriebsdienstes sind bereits abgeschlossen, so dass eine weitere Teilsperrung entfällt.Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim dankt den Verkehrsteilnehmern für das Verständnis im Zusammenhang mit der Baumaßnahme.

  • „Am Pferdemarkt“ ist ab Sonnabend auf kompletter Länge freigegeben

    Langenhagen (pm). 

    Die Straße „Am Pferdemarkt“ ist ab Sonnabend, 19. Dezember, auf kompletter Länge für den Verkehr freigeben. Die Arbeiten, die im Auftrag der enercity Netz GmbH derzeit im Bereich Hanseatenstraße durchgeführt werden, pausieren bis Sonntag, 10. Januar 2021. Sie werden am Montag, 11. Januar, fortgeführt. Ab dann gilt wieder die Umleitungsstrecke, die weiträumig unter anderem über die Walsroder Straße führt.

    Seit Anfang November lässt enercity in dem Abschnitt von Walsroder Straße und Hanseatenstraße die Leitungsinfrastruktur verbessern. Die Maßnahme soll im Frühjahr 2021 abgeschlossen werden.

Schreibe einen Kommentar