Log in

828. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG

Gelesen 2001
(0 Stimmen)
828. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG 828.Hafengeburtstag (c) Thomas Schirmacher

 

Tor zur großen weiten Welt

828. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG

 

HAMBURG. Beim 828. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG warteten spannende Festtage auf die zahlreichen Besucher. Mit einem buntem Programm und vielen Attraktionen, Erlebnissen sowie kulinarischen Köstlichkeiten kam hier ganz bestimmt keine Langeweile auf! 




























Bunte Hafenmeile - Freitag & Samstag 10:00 - 24:00 Uhr, Sonntag 10:00 - 21:00 Uhr 

Von den Landungsbrücken bis zur Fischauktionshalle verwandelte  sich das Elbufer in die bunte Hafenmeile. Köstlichkeiten aus aller Welt, maritime Themenwelten, Schausteller und Kunsthandwerk standen auf dem Programm. Auf vielen Bühnen gab es Live-Programm und Musik von Shanty-Chor bis Charthits. 

Schwul-lesbischer Harbour Pride  - Freitag bis Sonntag zwischen 10:00 (Fr. 12:00 Uhr) und 0:00 Uhr (So. 21:00 Uhr) 

Nach den erfolgreichen Vorjahren kaperte die schwul-lesbische Community erneut mit einer eigenen Aktionsfläche den HAFENGEBURTSTAG HAMBURG. Gleichermaßen richtete sich der Harbour Pride an das heterosexuelle Publikum, um im Zeichen einer weltoffenen und toleranten Stadt gemeinsam zu feiern und darüber hinaus Vorurteile abzubauen. 

Eröffnungsgottesdienst, Hauptkirche St. Michaelis, Freitag 15:00 Uhr 

Mit einem internationalen ökumenischen Gottesdienst in der Hauptkirche St. Michaelis  - besser bekannt als „Der Michel“, begann traditionell der HAFENGEBURTSTAG HAMBURG. Unter dem Motto „Dat is min Heimat, hier bin ik tu hus“ gab es besinnlichen Gedanken zum Jubiläum. Anschließend wurde der 828. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG offiziell an Bord des Traditionsseglers Rickmer Rickmers eröffnet. 

Große Einlaufparade - Freitag, 17:00 - 18:00 Uhr 

Großen Andrang auf der Elbe gab es zur traditionellen Einlaufparade. Die Gratulanten aus aller Welt trafen in Form von majestätischen Windjammern, modernen Kreuzfahrtschiffen, imposanten Marineeinheiten, spektakulären Großseglern und Traditionsschiffen ein. Ein besonderes Highlight war die Einlaufparade an Bord eines der Schiffe zu erleben. 

Großes Feuerwerk - Samstag 

Hell und farbenprächtig war der Hamburg Nachthimmel erleuchtet, als das große Feuerwerk entzündet wurde. Die Kulisse mit den zahlreichen Schiffen, dem Hamburger Hafen und dem Wasser ist einmalig und lässt selbst bei den kühnsten Seebären romantische Gefühle aufkommen. 

Große Auslaufparade - Sonntag, 17:30 - 18:30 Uhr 

Auch die schönste Party ist einmal vorbei und so wurde  es zum Abschied leicht melancholisch, als bei der großen Auslaufparade am Sonntag die schwimmenden Gratulanten den Hamburger Hafen wieder verließen und zu ihrer Reise über die Meere aufbrachen. Gut zu wissen, dass viele von ihnen Stammgäste sind, die auch im nächsten Jahr wieder dabei sein werden. 

Schlepperballett - Samstag 

Sie sind die eher unscheinbaren Kraftprotze im Hamburger Hafen, die tagein tagaus fleißig ihre Arbeit im Schatten der großen Pötte verrichten. Doch am Samstag des HAFENGEBURTSTAG HAMBURG war ihr großer Auftritt und sie verwandelten die Elbe in ihre Bühne. Im Rhythmus des Wiener Walzer drehten die Schlepper Pirouetten und die Kapitäne zeigten ihr ganzes Können.

 

Schreibe einen Kommentar