Log in

Mit Create Content die eigene Zielgruppe noch besser erreichen? Rezension zum Buch Create Content vom Rheinwerk Computing Verlag und den Autoren Andreas Berens sowie Carsten Bolk

(0 Stimmen)
Autoren-Team: Andreas Berens und Carsten Bolk Rheinwerk Computing Verlag Autoren-Team: Andreas Berens und Carsten Bolk

Intuition ist auf jeden Fall gut, um den Content für die Website zu erstellen. Eine ausgereifte Conten-Strategie ist wesentlich besser. Nach der neuen Content-Kreation mehr Anfragen erhalten, weil die Neugierde geschickt geweckt wird. Durch eine anschließende fachgerechte Beratung der Kunden m/w/d kann der Unternehmenserfolg früher oder später ausgebaut werden. Ansprechende Themen für das Internet zu finden, die Menschen interessieren und neugierig machen ist eines der Ziele. Customer Journey, die Zielgruppe surft und „reist“ durch das Internet und muss durch den passenden Content auf den jeweiligen Online-Shop oder die Internet-Präzens gezielt aufmerksam gemacht werden. Zündende Ideen zeitnah zusammenfügen, um die anspruchsvolle Zielgruppe mit der neuen Internet-Präsentation zu begeistern. Mit dem Storytelling die Botschaften informativ „verpacken“, damit keine Langeweile aufkommt.

 

Die Menge an Content im Internet ist üppig

Der Fokus richtet sich auf den exklusiven Content. Speziell für die Zielgruppe „maßgeschneidert“, angenehm hebt sich dieser Content aus der üppigen Masse heraus. Kreativ auffallen mit einer optimierten Leitidee? In nur 60 Sekunden wurden beispielsweise bis zu 41.666.667 WhatsApp-Nachrichten letztes Jahr verschickt. Oder bis zu 404.444 Stunden Filme auf Netflix angesehen. Mit kreativen Partnern auffallende Inhalte entwickeln, die zu einer tragfähigen Leitidee werden, ist durch den Content Overflow nicht so leicht wie es für die Konsumenten anschließend aussieht. Konsumieren ist leichter als kreativ Content zu produzieren.Von der sehenswerten Infografik bis zur klassischen Fotografie werden Leitideen geschickt visualisiert. Visueller Content spricht die Zielgruppe, die zu den       „ Augenwesen“ gehört, auf den ersten Blick an.Wenn die Content-Marketing-Kampagne bildlich ausgereift ist werden Bilder rasanter verarbeitet als Text, es lohnt sich, an einer visuellen Kampagne zu feilen, bis sie die Zielgruppe emotional erreicht wird.

 

 

Fotos erreichen einige Zielgruppe oft schneller als Text

 

Bis zu 60.000-mal schneller wahrgenommen werden solche Bilder von der visuellen Zielgruppe, betonen die Autoren optimistisch. Social-Media-Kanäle kommen ohne Fotos kaum aus, den Audio-Content als Podcast ergänzend zu verwenden, schafft die akustische Nähe. Visuelle Inhalte zeigen und durch die passende Stimme den Content zu vertonen, verstärkt diese Leitidee auf zwei Gleisen. Für Menschen von Menschen fotografisch und akustisch in Szene gesetzte aktuelle Themen, Volltreffer für den Zeitgeist. Auf Augenhöhe die kommende bildliche Content-Marketing-Kampagne starten und an die akustischen Wünsche der Zielgruppe denken. Jetzt fehlt nur noch der richtige Text, Streuverluste werden durch die Auswahl der angemessenen Verbreitungs-Kanäle reduziert. Jeder Kanal hat seine eigene Zielgruppe, Themen-Hashtags machen das deutlich.

 

Fazit

 

Die Arbeit von engagierten Content-Creator-Teams mit dem roten Kreativfaden, der bei der Kreativität nicht verlorengehen darf, wird nachvollziehbar beschrieben. Das Schaffen der talentierten Einzelkämpfer wird beachtet undgezeigt, wie sich die geballte Kreativität in die passenden Bahnen lenken lässt. Was darf der ausgereifte und auf die jeweilige Zielgruppe abgestimmte visuelle, akustische und textliche Content zum Schluss kosten, fragen sich die Autoren. Fotos, Podcasts und Texte als gelungene Komposition zu einem exklusiven Content verschmelzen zu lassen: Inhalte, die eine Fülle an Emotionen auslösen und Informationen bieten, haben ihren Preis.

Spannende Storys erhöhen die Erreichbarkeit, wenn die Zielgruppe eingegrenzt wird. Praktische Beispiele und nachvollziehbare Übungen machen im Buch deutlich, mit welchen Methoden die Zielgruppen-Ansprache fokussiert erhöht wird. Fügt sich die neue Content- Strategie wie ein Puzzle zu einem schlüssigen Gesamtkonzept zusammen, ist das Ziel erreicht. Die Autoren zeigen für Einsteiger oder Umsteiger in drei aufeinander aufbauenden Teilen den Weg zum Ziel: Strategische Fachwissen bietet der erste Teil, Tipps für bessere Ideen sind im zweiten Buchteil zu finden und im letzten Teil geht es um die Organisation der Content-Produktion mit der Beseitigung organisatorischer Schranken. Kreative Ecken oder Kanten sind erlaubt, um die Content-Reichweite auszubauen und zum Debattieren anzuregen.

 

 

Details zum Buch

*Rheinwerk Computing Verlag

*Autoren-Team: Andreas Berens und Carsten Bolk

*Buch Print € 39,90 Deutschland

*E-Book € 35,90 Deutschland

*570 Seiten, 2021

*ISBN 978-3-8362-8043-3

*Rezensionsexemplar

Schreibe einen Kommentar