Log in

Polizei Nachrichten aus Hameln vom 4.Januar 2022

(0 Stimmen)
Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hameln © Ulrich Stamm Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hameln © Ulrich Stamm

HAMELN

Versammlungslagen in der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Auch am Montag, den 03.01.2022, fanden in der Zeit von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr, mehrere nicht angezeigte Versammlungen im Zusammenhang mit den Coronamaßnahmen statt.

In Hameln trafen sich in der Spitze bis zu 500 Personen, in Holzminden ca. 170 Personen, in Bad Münder ca. 50 Personen und in Coppenbrügge 11 Personen. Die Versammlungsteilnehmenden trafen sich, wie in den vergangenen Wochen, in den jeweiligen Innenstädten und bewegten sich zu den Rathäusern, um dort Kerzen abzustellen.

Bei den Versammlungsteilnehmenden handelten es sich zumeist um Personen aus dem bürgerlichen Spektrum. Die Versammlungen verliefen insgesamt friedlich und ohne Störungen. Da sich in Hameln gegen vier Personen der Verdacht ergab, dass sie die Versammlung von außen stören wollten, wurde ihnen ein zeitlich beschränkter Platzverweis für den Bereich der Innenstadt ausgesprochen.

Diesem Platzverweis leisteten die Personen folge. Gegen mehrere Personen mussten in Hameln Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet werden, da sie die Mindestabstände nicht eingehalten haben. Ein Versammlungsteilnehmer in Hameln verteilte während der Versammlung Flyer, obwohl dies zuvor durch eine Beschränkung untersagt wurde.

Gegen den Teilnehmer wurde ein entsprechendes Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Zur Durchführung der o.g. Ordnungswidrigkeitenverfahren mussten zwei Personen zur Feststellung der Identität durchsucht werden.

Des Weiteren versammelten sich am gestrigen Sonntag, den 02.01.2022, in der Zeit von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr, ca. 50 Personen in der Innenstadt von Bodenwerder und in der Zeit von 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr, 12 Personen in Bodenwerder. Auch diese Versammlungen verliefen friedlich und störungsfrei.

 

Schreibe einen Kommentar