Log in

Veranstaltungskalender Hannover - Aktuelle Events, Konzerte und Termine

Events

ALLES IST ERLEUCHTET nach dem Roman von Jonathan Safran Foer
Donnerstag, Oktober 29, 2015  20:00   /   Donnerstag, Oktober 29, 2015  22:00
Hannover

 
 
Adresse: Cumberlandsche Bühne im Schauspielhaus, Prinzenstraße 9, 30159 Hannover , Karten-Hotline : 0511-99991111
Zusatzinformationen:
Der junge Amerikaner Jonathan reist auf den Spuren seiner Familiengeschichte in die Ukraine. Zusammengepfercht in einem winzigen Auto reisen mit ihm sein Dolmetscher Alexander Perchov, ein großmäuliger Wort­akrobat, der Fahrer des Wagens, Alexanders grantiger Großvater, der behauptet, blind zu sein und dessen neurotische Hündin Sammy Davis Jr. Jr..
Eine kuriose Reise voller Übersetzungsschwierigkeiten, Missverständnisse und Pannen führt die kleine Reisegruppe schließlich an den Ort, an dem Jonathans Großvater einst vor den Nazis gerettet worden sein soll. Doch anstelle eines Städtchens ist dort nichts. Das jüdische Schtetl Trachimbrod wurde ausgelöscht. Was bleibt, ist Leere. Was macht man also mit einer verschwundenen Vergangenheit? Man erfindet sie neu. Und so erzählt Jonathan die Geschichte von Trachimbrod und seiner Herkunft greller, fantastischer und bunter, als es die Wirklichkeit je vermocht hätte. Und Alexander, berauscht von der Kraft des Erzählens, schwingt sich zum Chronisten ihrer Reise auf und tritt als Schalk dem Grauen entgegen, weil »humorvoll die einzige wahrheitliche Art ist, eine traurige Geschichte zu erzählen«. Beide Erzählungen aber führen unweigerlich zurück zu den furchtbaren Geschehnissen der Auslöschung: Kann man die Vergangenheit überschreiben? Und wie »nomadenhaft« darf man mit der Wahrheit verfahren?

Jonathan Safran Foer (geb. 1977) studierte Philosophie und Literatur in Princeton, arbeitete als Ghostwriter und Rezeptionist, bevor ihm 2002 mit seinem autobiografisch gefärbten Debütroman Alles ist erleuchtet der internationale Durchbruch gelang. 2005 erschien Extrem laut und unheimlich nah. Beide Bücher wurden verfilmt. Großes internationales Aufsehen erregte sein 2009 erschienenes Sachbuch Tiere essen, in dem er sich kritisch mit der industriellen Massentierhaltung auseinandersetzt.
Regie Mina Salehpour + Kostüme Maria Anderski + Bühne Andrea Wagner + Musik Markus Hübner + Dramaturgie Vivica Bocks
Sammy Davis Jr. Jr. / Die trauernde Witwe Schanda P. / Die Zwillinge Hanna & Chana / Brod / Augustine Lisa Natalie Arnold + Jonathan / Der Kolker Daniel Nerlich + Großvater / Jankel Thomas Neumann + Alexander Perchow / Der verrückte Grundbesitzer / Sofiofka / Der ehwürdige Rabbi Sandro Tajouri