Log in

6. HANNOVER PRIDE : Normal geht auch anders - Pfingsten 2015

Gelesen 599
(0 Stimmen)
6. HANNOVER PRIDE : Normal geht auch anders - Pfingsten 2015 HANNOVER PRIDE

„HAUSAUFGABE VIELFALT: NORMAL GEHT AUCH ANDERS!“

 

Zum sechsten Mal präsentieren sich Niedersachsens Schwule, Lesben, Bisexuelle und Trans-/ Intersexuelle zu Pfingsten auf dem HANNOVER-PRIDE.

Der HANNOVER-PRIDE besteht aus einem vielfältigen Programm, bei dem sich die Szene nicht nur präsentiert und demonstriert, sondern auch feiert. 

Schirmherr für diese Veranstaltung ist in diesem Jahr der Oberbürgermeister Stefan Schostock.

Mit fast 30 Veranstaltungen, ob nun kulturell oder Vorträge, starten die Pride Weeks am 07. Mai mit einem Empfang und den Leineperlen (Frauenchor). Danach gibt es Zukunftstische, Veranstaltungen, Lesungen, Vereinsvorstellungen um die bunte Vielfalt Hannovers zu zeigen. 

Einer der Höhepunkte wird am Pfingstsamstag der CSD sein. Erwartet werden ca. 12.000 Teilnehmer aus ganz Deutschland. Nach dem Umzug wird zur großen OpenAirparty auf dem Opernplatz eingeladen. 

Am Pfingstsonntag findet auf dem Opernplatz das große Strassenfest der queeren Community statt. Über 20 Vereine/Verbände/Institutionen und zielgruppenspezifische Verkaufsstände werden sich präsentieren. Hier kann man sich informieren, bummeln und das abwechslungsreiche Bühnenprogramm geniessen. Die Abschlussparty bildet dann den krönenden Abschluss.  

Veranstalter des HANNOVER-PRIDE sind der andersraum als Organisator der CSD-Demo,  der Warmfront e.V. mit der Kundgebung und dem Straßenfest am Opernplatz sowie die Agentur GAYPEOPLE-events, welche die Abendveranstaltungen durchführt, damit auch finanziell den HANNOVER-PRIDE absichert und sowohl die Pressearbeit als auch das Marketing übernommen hat.

Im sechsten Jahr des HANNOVER-PRIDES werden wieder insgesamt ca.  25.000 Gäste erwartet.

 

Der HANNOVER-PRIDE versteht sich nicht nur als Kundgebung und Veranstaltung für die homo-, bi- und transsexuelle Zielgruppe, sondern als gemeinsames Fest der Begegnung für alle Hannoveraner, denn wer zusammen feiert lernt auch, sich zu respektieren.

 

Schreibe einen Kommentar