Log in

Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover

(0 Stimmen)
Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

HANNOVER. Der italienische Sänger Andrea Bocelli verzauberte gestern Abend (09.01.2019) 4800 Zuschauer in der TUI Arena. Mit über 80 Millionen verkauften Platten ist er der Tenor mit den weltweit meistverkauften Tonträgern. Mit seinem Song „Time to Say Goodbye“, den er Ende der 90er gemeinsam mit Sarah Brightman sang, stürmte er die Charts. Erstmals seit 20 Jahren kam Andrea Bocelli wieder nach Deutschland. Mit seiner großen musikalischen Bandbreite und Leidenschaft für Oper, Lied, Musical, Filmmusik und Pop berührte er die Menschen auf eine ganz eigene, wunderbare Art und Weise. Andrea Bocelli präsentierte einen unvergleichlichen Mix von Oper bis Pop – unterstützt vom Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim in ganz großer Besetzung, dem Bachchor Stuttgart, der kubanischen Sopranistin Maria Aleida und dem Flötisten Andrea Griminelli unter der Leitung des italienischen Dirigenten Marcello Rota. 


Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

Maria Aleida - Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

Andrea Bocelli, die Stimme Gottes, verzaubert Hannover (C) Ulrich Stamm

Auf dem Programm standen zum einen berühmte Opernarien wie „O, Soave fanciulla“ aus Puccinis „La Bohème“, „Brindisi“ aus Verdis „La Traviata“ und „O Sole vita“ aus „Turandot“. Daneben erklangen weltliche und geistliche Lieder wie Beethovens „Ich liebe dich“, Richard Strauss‘ „Zueignung“ und César Francks „Panis Angelicus“, aber auch Musical- und Filmsongs, darunter Leonard Bernsteins „Maria“ (Westside Story) und Sammy Cahns „Be my Love“ aus dem Film „The Toast of New Orleans“ mit Mario Lanza. Andrea Bocellis Herz schlug schon immer für Musik und in seiner Kindheit erlernte er unter anderem Klavier, Flöte, Klarinette und Saxophon. Er wurde mit grünem Star geboren und erblindete vollständig im Alter von 12 Jahren an den Folgen eines Fußballunfalls. Seine Liebe zum Leben und zur Musik konnte dieses Schicksal nicht trüben. Sein Publikum feierte ihn mit stehenden Ovationen.

 

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar