Log in

Auf dem Fiedelerplatz flattert wieder die Kulturleine

(0 Stimmen)
Auf dem Foto sind (v.l. n.r.) Inga Berkensträter, Kathrin Lippel, Brigitte Kroehn und Heidelore Stender zu sehen, die fleißig die Tüten an den Leinen befestigt haben. Jens Schade Auf dem Foto sind (v.l. n.r.) Inga Berkensträter, Kathrin Lippel, Brigitte Kroehn und Heidelore Stender zu sehen, die fleißig die Tüten an den Leinen befestigt haben.

HANNOVER. Fleißige Hände sorgten am Freitag vor dem 1. Advent dafür, dass am Fiedelerplatz wieder die Kulturleine flattert. Diesmal als Adventskulturleine mit einer riesengroßen roten Schleife. Mit Wäscheklammern sind an der Leine kleine Beutel befestigt. Inhalt: Kultur zum Mitnehmen, etwa ein Gedicht oder ein Rezept oder eine Bastelanleitung. Genaugenommen sind es sogar zwei Leinen, die sich da im kalten Wind wiegen.   Denn es gibt diesmal eine Extra-Leine für den Nachwuchs. initiiert wurde das ganze wieder von der Kulturinitiative Döhren-Wülfel-Mittelfeld, die damit eine bewährte Aktion in Corona-Zeiten wiederholt.


Eine große rote Schleife macht auf die Kulturleine aufmerksam

Hier wird die Kulturleine bestückt

Schreibe einen Kommentar