Log in

Ausstellung Kunst und Handwerk im Freizeitheim Döhren

(0 Stimmen)
Ausstellung Kunst und Handwerk im Freizeitheim Döhren v.l.: Maria Hesse, Sabine Heitmann und Antje Kellner. Foto: Jens Schade

Heute (3. März) öffnete im Freizeitheim Döhren wieder die traditionelle Ausstellung "Kunst und Handwerk" ihre Pforten. Bereits zum 16. Mal organisierte die Kulturinitiative Döhren-Wülfel-Mittelfeld (KI) zusammen mit der Stadt Hannover diese Verkaufsschau.

"Die Ausstellung Kunst und Handwerkist ein weit über Hannover hinaus bekanntes und beliebtes Schaufenster regionaler Kreativität. In diesem Jahr zeigen hier neunundzwanzig Künstlerinnen und Künstler aus Hannover, dem Umland und ganz Norddeutschland ihre Exponate", sagte Bezirksbürgermeisterin Antje Kellner in ihrem Grußwort. Gemeinsam mit der KI-Vorsitzenden Maria Hesse eröffnete sie die Schau. Neben bereits bekannten Künstlern hatten die Organisatoren unter Sabine Heitmann sieben neue Aussteller für die Veranstaltung gewinnen können. Kellner: "Die Spannbreite der Exponate in dieser Ausstellung reicht von Textildesign und Keramik über Malerei und Schmuck bis zu handgeschmiedeten ergonomisch geformten Gartengeräten. Gartenliebhaber kommen bei Floralem Ambiente auf ihre Kosten und dem ersehnten Frühling ein Stück näher. Auch die Freunde farbenfroher Keramik oder Glaskunst und von Werkstücken aus Papier in Form des individuell gebundenen Buches oder der Kalligrafie werden hier fündig."


Sunnhild Reinckens ist mit ihren beliebten Stoffpuppen wieder mit dabei

Maria Hesse und Antje Kellner

In der Cafeteria gab es Kuchen für 1,50 Euro das Stück. Die KI verkaufte die Leckereien zum Selbstkostenpreis, hatte das Kuchenbacken organisiert.

Schreibe einen Kommentar