Log in

Ausstellung über Bestattungskultur und Friedhofsführung an Allerheiligen

(0 Stimmen)
Ausstellung über Bestattungskultur und Friedhofsführung an Allerheiligen Bestattungskultur (C) Ulrich Stamm
Ausstellung über Bestattungskultur und Friedhofsführung an Allerheiligen 

An Allerheiligen (Dienstag, 1. November) öffnet das Friedhofsmuseum Hannover auf dem Stadtfriedhof Seelhorst seine Türen. Zudem können Interessierte an einer Führung durch die „Räume der Stille“ unter freiem Himmel auf dem Stadtfriedhof Ricklingen teilnehmen:

Stadtfriedhof Seelhorst, 13 bis 17 Uhr, Garkenburgstraße 43:

Die ungewöhnliche Ausstellung ist von 13 bis 17 Uhr für BesucherInnen geöffnet. Sie zeigt anschaulich, wie sich die Friedhofs- und Bestattungskultur im Laufe der Zeit entwickelt hat. Unter fachkundiger Begleitung durch MitarbeiterInnen des Friedhofs werden zahlreiche alte und neuere Exponate während eines rund einstündigen Rundgangs besichtigt. Ab 15 Uhr besteht darüber hinaus die Möglichkeit, die Kapellen und die Verabschiedungsräume auf dem Stadtfriedhof Seelhorst zu sehen. Treffpunkt ist an den Kapellen (Zugang über den Haupteingang, Garkenburgstraße 43), eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Stadtfriedhof Ricklingen, 15 Uhr, Göttinger Straße 250:

Auf dem Stadtfriedhof Ricklingen wurde im Jahr 2011 eine besondere Anlage eingeweiht, die „Räume der Stille“. Diese Räume symbolisieren mit Objekten aus Metall und Stein die fünf Phasen des Abschieds. Um 15 Uhr wird Palliativ-Pflegerin Heike John unter dem Titel „Räume der Stille – Quelle der Kraft, Abschiedsprozesse und Trauer besser verstehen“ die Anlage und ihre Funktion näher erläutern. Treffpunkt ist am Haupteingang des Friedhofs, Göttinger Straße 250. Eine Anmeldung ist erforderlich - telefonisch unter (05 11) 1 68 - 4 38 01.

Beide Veranstaltungen sind kostenfrei und finden im Rahmen des Programms „Grünes Hannover“ statt. Weitere Informationen zu dem Führungsangebot bietet das Internet unter www.hannover.de, Suchwort „Grünes Hannover“.

Schreibe einen Kommentar