Log in

Das Kinderfest 2020 in der Oper begeisterte über 2000 Besucher

(0 Stimmen)
Das Kinderfest 2020 in der Oper begeisterte über 2000 Besucher (C) Clemens Heidrich Das Kinderfest 2020 in der Oper begeisterte über 2000 Besucher (C) Clemens Heidrich

HANNOVER. Es duftete nach Waffeln und Zuckerwatte, die Foyers der Staatsoper verwandelten sich in bunte Werkstätten und eine kribbelig-neugierige Atmosphäre lag in der Luft.

Beim großen Kinderfest gehörte das gesamte Opernhaus einen Tag lang Kindern ab fünf Jahren und ihren Familien. Gemeinsam begaben sich über 2000 kleine und große Besucher*innen in zwei Vorstellungen auf eine außergewöhnliche Entdeckungsreise in die Welt des Musiktheaters und konnten erleben, was alles dazu gehört, eine große Oper auf die Bühne zu bringen.

Noch bevor sich der Vorhang öffnete, rumpelte es auf der Bühne: Ein Wesen von einem fernen Planeten, ein Augenohr vom Planeten Ohrzentauri, war mitten im Opernhaus gelandet - denn es ist ein Klänge sammelndes, Musik liebendes Wesen und war der Eröffnungsouvertüre des Niedersächsichen Staatsorchesters gefolgt.

Leider zerstörte die Landung das komplette Bühnenbild und Kinder wie Erwachsene waren aufgerufen, nicht nur einen Namen für das Wesen zu finden, sondern auch gemeinsam eine Bühne zu bauen! Beim Singen, Tanzen, Basteln, Spielen in den Foyers schaute das Publikum darum nicht nur zu, sondern war selbst aktiv – natürlich mit Unterstützung der Profis.

Ob Sänger*innen oder Orchestermitglieder, ob Mitarbeitende aus den Werkstätten, dem Malsaal, der Requisite, der Kostüm- oder Maskenabteilung – alle gemeinsam ließen an ihrer Arbeit teilhaben. So entstand zum großen Finale eine Oper, die alle Kinder, und natürlich auch die Erwachsenen, gemeinsam gestaltet haben.

Schreibe einen Kommentar