Log in

Die GAF zeigte Reportagefotos über einen hannoverschen Judokämpfer.

(0 Stimmen)
Die GAF zeigte Reportagefotos über einen hannoverschen Judokämpfer. Jens Schade

Am heutigen Sonntagnachmittag (13. Januar) wurde es in der Galerie für Fotografie (kurz GAF - genannt) in der Eisfabrik voll. Zum Abschluss der Bilderausstellung "Dima" war zu einer Finissage geladen worden. Und noch einmal kamen viele Interessierte und schlenderten an den ausgehängten Bildern entlang. Bei Kaffee und Kuchen konnte noch einmal die Bilderserie über den hannoverschen Judokämpfer und Olmypia-Medaillengewinner Dimitri Peters bewundert und sowohl mit dem Fotografen Micha Neugebauer als auch den Protagonisten der Fotoreportage Dimitri Peters über die Aufnahmen gesprochen werden.


Weiter geht es ab 24. Januar mit einer Ausstellung unter dem Titel "Identity Spots". Bachelor-Absolventen der Hochschule Hannover sowie die Finalisten beim VGH-Fotopreis des Studiengangs Fotojournalismus und Dokumentarfotografie nähern den Geschehnissen und Orten, die für ein Land oder für Menschen die Identität prägen,  in höchst unterschiedlichen, persönlichen Herangehensweisen an. Die Vernissage ist am Mittwich, den 23. Januar um 19 Uhr in der GAF in Hannovers Südstadt in der Seilerstraße 15d.

Schreibe einen Kommentar