Log in

Erfolgsbilanz beim 35. Kleinen Fest im Großen Garten 2022

(0 Stimmen)
Das 35. Kleine Fest im Großen Garten war ein Publikumsmagnet © Ulrich Stamm Das 35. Kleine Fest im Großen Garten war ein Publikumsmagnet © Ulrich Stamm

HANNOVER. Bis Sonntag (31.Juli 2022) feierten rund 130 Künstlerinnen und Künstler aus 19 Nationen und ihre 92 000 Gäste das 35. Kleine Fest im Großen Garten großartige Kleinkunst im berühmten Barockgarten

Als das 35. Kleine Fest im Großen Garten gestern nach dem fulminanten Höhenfeuerwerk seine Tore schloss, haben rund 130 Künstlerinnen und Künstler mit Kleinkunst, Akrobatik, Musik und Poesie in vier Wochen rund 92 000 Gäste verzaubert. Harald Böhlmann, der „Mann mit dem Zylinder“ blickt höchst zufrieden auf 23 wunderbare Sommerabende zurück, an denen er sich vom Publikum mit „Es war uns ein Vergnügen“ verabschiedete.

Bei vorwiegend schönstem Sommerwetter und angenehmen Temperaturen genoss das Publikum das Spiel auf den 43 Bühnen und auf den Wegen. Lediglich am vorletzten Veranstaltungstag konnte wegen des einsetzenden Regens nicht bis zum Ende gespielt werden.

Vom 6. bis zum 31. Juli 2022 herrschte beim Publikum und bei den Künstlerinnen und Künstlern aus 19 Nationen beste Stimmung. Die Freude, dass es endlich wieder ein Kleines Fest im Großen Garten geben konnte, war überall zu spüren und zu hören. Auch über den unvorhergesehenen Besuch von Claudia Roth, Staatsministerin für Kultur und Medien haben sich alle Beteiligten im Großen Garten gefreut.

Festivalleiter Harald Böhlmann ist glücklich und hochzufrieden, dass endlich wieder ein Kleines Fest im Großen Garten möglich war: „Nach der zweijährigen Pause wurden wir mit sensationellen vier Wochen und begeisterten Gästen versöhnt. Alle Künstlerinnen und Künstler haben es genossen, wieder vor Publikum zu spielen. Unsere Mischung aus Publikumslieblingen vergangener Jahre und zahlreichen Neuentdeckungen, darunter etliche Deutschlandpremieren, hat sich als goldrichtig erwiesen.“ Besonders gefreut hat sich Böhlmann über einige der Programmneuerungen wie den Flashmob oder den Tanzboden: „Es war eine Freude zu erleben, wie zahlreiche Festgäste, angeleitet von den Profitänzern, zu Livemusik auf dem Tanzboden oder auf der Wiese ausgelassen tanzten.“

Beliebte Programmmischung

Mit oder ohne Picknickausrüstung genossen die Gäste aus nah und fern das bunte Treiben im traumhaften Ambiente des berühmten Barockgartens. Im Großen Garten, dem Hauptdarsteller des Kleinen Fests, wurde auf höchstem Niveau gezaubert, jongliert, gesungen und verblüfft. Comedy, Kabarett, Masken- und Marionettentheater sowie Weltklasseakrobatik und –artistik waren ebenso dabei wie Wortkunst, singende Gläser, ein Skifahrer oder die sinnliche Tanz-Akrobatik-Show vom Duo Masawa.

Auf den Wegen, zwischen Hecken, auf Wiesen und an Teichen begeisterten und verblüfften die 18 traumhaft schönen oder lustigen Walk acts wie die fabelhaften Windpferde, die farbenprächtigen Papageien oder der coole Biker. Stille Momente erlebte, wer auf Frans, den kleinen Clown traf oder den kleinen Maler Vincent von De Muzen entdeckte.

Lange Erfolgsgeschichte

In den 35 Jahren seines Bestehens hat das Kleine Fest im Großen Garten eine phänomenale Erfolgsgeschichte geschrieben. Bis heute haben sich in 37 Jahren an 426 Abenden rund 1,4 Millionen Menschen bezaubern lassen. Auch für Künstler, Agenten und Veranstalter der internationalen Szene hat das Kleine Fest im Großen Garten längst eine große Bedeutung als internationaler Treffpunkt und Börse. Sie kommen aus aller Welt und verleihen damit der Kleinkunstmetropole Hannover eine noch größere Bedeutung.

Planung für das Jahr 2023

Das nächste Kleine Fest wird im Juli 2023 stattfinden; der OnlineKartenvorverkauf läuft vom 1. bis 31. März 2023.

Veranstalter ist die Landeshauptstadt Hannover – Eventmanagement. www.kleinesfest-hannover.de !!!! (einzige offizielle Homepage)

Schreibe einen Kommentar