Log in

Erzählfest im Stephansstift ZEB mit Familiennachmittag und langer Nacht mit wundersamen Geschichten und Märchen

(0 Stimmen)
Erzählfest im Stephansstift ZEB mit Familiennachmittag und langer Nacht mit wundersamen Geschichten und Märchen Stephansstift Hannover
Erzählfest im Stephansstift ZEB mit Familiennachmittag und langer Nacht mit wundersamen Geschichten und Märchen

 

Am Samstag, 23. Juli 2016, veranstaltet das Stephansstift Zentrum für Erwachsenenbildung (ZEB) in Hannover zum letzten Mal sein traditionelles Erzählfest. Damit feiert es den Abschluss der aktuellen und letzten Erzählausbildung unter der Leitung von Jana Raile. Die Erzählkünstlerin wird in Zukunft ihren Ausbildungsschwerpunkt auf „Heilsames Erzählen“ verlagern.

Von 14.00 bis 17.00 Uhr gibt es ein märchenhaftes Familienprogramm: Neben klassischen Märchen und lustigen Geschichten wird es zauberhafte Spiele, Abenteuerreisen und Mitmach-Angebote für Kinder sowie Kaffee und Kuchen geben. Um 20.00 Uhr beginnt mit der „Erzählnacht“ unter dem Motto „Wachgeküsst!“ das Programm für die Erwachsenen mit wundersamen Geschichten und Märchen von Nah und Fern, das bis Mitternacht dauert.

Als Abschluss ihrer Ausbildung zur Erzählerin organisieren 14 Frauen aus dem ganzen Bundesgebiet dieses Fest. Ein Jahr lang hat sie Jana Raile, die bekannte Erzählkünstlerin aus Neustadt, Schleswig-Holstein, auf den Weg gebracht und ihnen die Kunst des freien Erzählens vermittelt. Die Veranstaltung lädt zur Freude, zum Phantasieren und Zusammensein ein und will Leidenschaften entfachen, in einer immer komplizierter werdenden Welt. Die 14 Erzählerinnen wecken mit Stimme und Gestik versteckte Schönheiten, verursachen Gänsehaut und bringen mit Schalk und Weisheit zum Schmunzeln. 

Erzählen ist eine ganz alte Tradition und in einigen Ländern noch heute lebendig. Ziel der frisch ausgebildeten Erzählerinnen ist es, diese Tradition wieder aufleben zu lassen. Einige werden diese Kunst in ihre berufliche Tätigkeit einbinden, andere wollen Kindergruppen erfreuen, wieder andere werden Programme für Erwachsene anbieten. Für alle diese Frauen aber gilt, dass das Erzählen zu einer persönlichen Leidenschaft geworden ist.

Gründe dafür gibt es genug: Erzählen entschleunigt, braucht Muße und Gelassenheit. Beim Erzählen hält die Welt den Atem an, die Zeiger der Uhr stehen still und es gibt nur noch das Zeitmaß der Geschichte. Das Erzählen schafft einen Raum, in dem man sich geborgen und aufgehoben fühlt, in dem man Samen von Liebe und Hoffnung pflanzt, in dem man Spaß hat und miteinander Wege zum Träumen findet.

Das Erzählfest findet im Stephansstift ZEB, Kirchröder Straße 44, Hannover-Kleefeld statt. Karten für den Erzählnachmittag gibt es für 3 € an der Information, für die Erzählnacht im Festsaal können Karten zum Preis von 11 € unter Tel. 0531 500718 vorbestellt oder an der Abendkasse erworben werden

Schreibe einen Kommentar