Log in

Evangelisch-lutherischer Stadtkirchenverband Hannover sammelt Ideen

(0 Stimmen)
Evangelisch-lutherischer Stadtkirchenverband Hannover sammelt Ideen (C) Lothar Schulz 2018 - Stadtkirchenverband Mitwirkung bei Kulturhaupstadtbewerbung

Die Kirchen sind einer der größten Kulturträger der Stadt Hannover. Allein die evangelisch-lutherische Kirche im Bereich des Stadtkirchenverbandes Hannover (dazu zählen auch Garbsen und Seelze) zählt 60 Kirchengemeinden mit 75 Kirchen, 62 Gemeindehäusern, 50 Einrichtungen und ca. 190.000 Gemeindegliedern. Wie sehr die Kirche im kulturellen Leben der Stadt präsent ist, zeigen allein schon die speziellen Kirchen wie Kulturkirche, Chorzentrum (Christuskirche), Jugendkirche (Lutherkirche), Gospelkirche (Erlöserkirche) und die Citykirchen mit mehr als 150 Konzerten jährlich. Die Kirchen sind kulturell in der Stadt vernetzt und sie sind Debattenorte über die Spannung von Tradition und Moderne, Zeitgenossenschaft und Konfessionsbindung. Bau- und Erinnerungskultur, Jugend- und Soziokultur tragen zum kulturellen Leben der Stadt über ihre Veranstaltungen, Ausstellungen, Filmabende, Theateraufführungen, Bildungsabende, Konzerte, Chorabende und Gottesdienste und Andachten bei. Mit welchen Ideen sich der Evangelisch-lutherische Stadtkirchenverband an Hannovers Kulturhauptstadtbewerbung beteiligen will/kann  darüber zu diskutieren, hatte der Stadtkirchenverband in Kooperation mit der Landeshauptstadt Hannover PastorenInnen, Diakon(e)Innen, KirchenmusikerInnen, SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen im kirchlichen Dienst zu einer Versammlung am Mittwoch (24. Oktober) ins Sprengel Museum eingeladen. Nach einleitenden Worten des hannoverschen Stadtsuperintendenten Hans-Martin Heinemann begrüßte Gabriele Sand vom Sprengel Museum Hannover die Gäste. Der strategische Berater der hannoverschen Kulturhauptstadtbewerbung, Oeds Westerhof, und Melanie Botzki vom Team der Kulturhauptstadtbewerbung führten in das Thema Kulturhauptstadt Europas ein. Moderiert wurde die Veranstaltung von Oliver Behnecke, Bremen, und seinem Team. Behnecke ist Kulturplaner und blickt auf Erfahrungen in der Projektbegleitung zur Kulturhauptstadtbewerbung in Bremen zurück. Im Laufe des Nachmittags wurden dann Ideen zur Mitwirkung und Mitgestaltung an der Kulturhauptstadtbewerbung vorgestellt. Der Evangelisch-lutherische Stadtkirchenverband ist bestrebt, sowohl für sich selber über diese Beteiligung Themen für seine Zukunft zu finden und auszudrücken wie auch der Stadt Themen zuzutragen.

 

 

Schreibe einen Kommentar