Log in

Fotogalerie Ricklingen: Sinnliche Fotos „hautnah“ fotografiert

Gelesen 131
(0 Stimmen)
Fotografin Jutta Gellenthin-Reuter eröfffnete ihre Ausstellung in der Fotogalerie Ricklingen Jens Schade Fotografin Jutta Gellenthin-Reuter eröfffnete ihre Ausstellung in der Fotogalerie Ricklingen

HANNOVER. Neue Fotoausstellung im Freizeitheim (Stadtteilzentrum) Ricklingen: Heute Vormittag (18. August) fiel der Startschuss für die neue Bilderschau. „Hautnah“ lautet der Titel, gezeigt werden rund 50 ästhetische Aktaufnahmen, Babyfotos und Details des menschlichen Körpers, überwiegend in Sepia gehalten. Bildautorin ist Jutta Gellenthin-Reuter. Die 1966 in Berlin geborene Fotografin lernte Porträtfotografie und gelangte über Celle und München schließlich nach Langenhagen, wo sie ein eigenes Fotostudio eröffnete. Sie ist aber auch aktives Mitglied des Ricklinger Fotoclubs Team 76. „Beruf und Hobby ist für mich immer spannend geblieben“, sagte sie zur Vernissage.

 

Weshalb sind so viele der Schwarzweiß-Bilder in Sepia getönt? „Ich mag gern Kuschelbilder“ erklärt Jutta Gellenthin-Reuter. Sie will menschliche Nähe zeigen. Ihre Modelle in dieser Fotoausstellung tragen keine  Kleider.  „Nackt zu sein ist das Natürlichste von der Welt. Deshalb kann man das auch zeigen“, sagt sie. Viele würden diese Bilder mögen und sich auch gern zu fotografieren lassen, aber nur wenige trauten sich, sich dazu zu bekennen.

 

Die sehenswerte Fotoausstellung ist noch bis zum 22. September im Freizeitheim Ricklingen am Ricklinger Stadtweg 1 (30459 Hannover) zu sehen. Und wer mehr über das fotografische Werk der Bildautorin erfahren möchte, wird unter www.die-fotograefin-jutta.de fündig.


Marko Reuter, Sprecher des Fototeams 76 und Fotografin Jutta Gellenthin-Reuter

Schreibe einen Kommentar