Log in

Italienischer Abend mit Angelo Branduardi im Theater am Aegi in Hannover

(0 Stimmen)
Italienischer Abend mit Angelo Branduardi im Theater am Aegi in Hannover Italienischer Abend mit Angelo Branduardi im Theater am Aegi in Hannover (C) Ulrich Stamm

HANNOVER. Am Sonntag Abend (28.10.2018) begeisterte Angelo Branduardi mit seiner poetischen Liedkunst 900 Zuschauer im Theater am Aegi. Der 1950 in der Nähe von Mailand geborene Italiener erlernte sehr früh das Violine Spielen und studierte Philosophie an der Universität in Mailand. Ab seinem 15. Lebensjahr begann Branduardi eigene Gedichte und die seiner Lieblingslyriker zu vertonen. Anfang der 1970er Jahre lernte er an der Uni seine Frau Luisa Zappa kennen, die viele seiner Liedtexte schrieb. Es handelte sich häufig um Anlehnungen an alte Gedichte, Sagen und Märchen aus dem nordischen Raum und Texte aus jüdischer Überlieferung. 


Italienischer Abend mit Angelo Branduardi im Theater am Aegi in Hannover (C) Ulrich Stamm

Italienischer Abend mit Angelo Branduardi im Theater am Aegi in Hannover (C) Ulrich Stamm

Italienischer Abend mit Angelo Branduardi im Theater am Aegi in Hannover (C) Ulrich Stamm

Angelo Branduardi "In Concerto 2018" im Theater am Aegi

Angelo Branduardi "In Concerto 2018" im Theater am Aegi

Angelo Branduardi "In Concerto 2018" im Theater am Aegi

Angelo Branduardi "In Concerto 2018" im Theater am Aegi

Angelo Branduardi "In Concerto 2018" im Theater am Aegi

Angelo Branduardi "In Concerto 2018" im Theater am Aegi

Angelo Branduardi "In Concerto 2018" im Theater am Aegi

Angelo Branduardi "In Concerto 2018" im Theater am Aegi

Angelo Branduardi "In Concerto 2018" im Theater am Aegi

Italienischer Abend mit Angelo Branduardi im Theater am Aegi in Hannover (C) Ulrich Stamm

Italienischer Abend mit Angelo Branduardi im Theater am Aegi in Hannover (C) Ulrich Stamm

Italienischer Abend mit Angelo Branduardi im Theater am Aegi in Hannover (C) Ulrich Stamm

Italienischer Abend mit Angelo Branduardi im Theater am Aegi in Hannover (C) Ulrich Stamm

Italienischer Abend mit Angelo Branduardi im Theater am Aegi in Hannover (C) Ulrich Stamm

Italienischer Abend mit Angelo Branduardi im Theater am Aegi in Hannover (C) Ulrich Stamm

Italienischer Abend mit Angelo Branduardi im Theater am Aegi in Hannover (C) Ulrich Stamm

Italienischer Abend mit Angelo Branduardi im Theater am Aegi in Hannover (C) Ulrich Stamm

Italienischer Abend mit Angelo Branduardi im Theater am Aegi in Hannover (C) Ulrich Stamm

Italienischer Abend mit Angelo Branduardi im Theater am Aegi in Hannover (C) Ulrich Stamm

Italienischer Abend mit Angelo Branduardi im Theater am Aegi in Hannover (C) Ulrich Stamm

Italienischer Abend mit Angelo Branduardi im Theater am Aegi in Hannover (C) Ulrich Stamm

Das Lied „Alla fiera dell’est“ (Highdown Fair) von 1976 ist eine Bearbeitung des jüdischen Passah-Liedes „Chad gadja“. „Sotto il tiglio“ (Under the Lime Tree, 1976) ist auf Walther von der Vogelweides Gedicht „Unter der Linden“ zurückzuführen. Branduardi ist musikalisch sehr vielseitig, neben Geige spielt er diverse Flöten, Gitarre, Laute und Hackbrett. In Deutschland wurde er bekannt, als er 1979 mit seinem Lied „La pulce d’acqua“ („Der Wasserfloh“) einen Radio-Hit landete. Sein Bekanntheitsgrad wuchs als er 1885 den Soundtrack für den Film „Momo“ nach dem Buch von Michael Ende schrieb. Seit den 90er Jahren hat sich Branduardi dem Irish Folk (Il dito e la Luna, 1998) zugewandt und italienische Renaissancemusik neu interpretiert. Mit dem Programm tourte er 2014 durch Kirchen in Deutschland. Gestern Abend verzückte er sein Publikum mit seiner weichen Stimme mit einem breiten Querschnitt durch sein großes Können als Musiker. Nach dem zweistündigen Programm verließ Branduardi unter großem Applaus die Bühne. 

 

Schreibe einen Kommentar