Log in

Kultur im Schloss: Konzerte im September

(0 Stimmen)
Bonita & The Blues Shacks © Felix Engel Bonita & The Blues Shacks

Region Hannover. Auch im September muss niemand auf musikalische Unterhaltung verzichten. Im Amtsgarten von Schloss Landestrost kann das Publikum dem kulturellen Leben wieder ein Stück näherkommen. Direkt im Anschluss an den Kultursommer folgt die Reihe Kultur im Schloss. Los geht es am Samstag, 19. September.

Bonita & The Blues Shacks

Präsentiert vom Jazz Club Hannover

Der Jazz Club Hannover geht in die Open-Air-Verlängerung und präsentiert am Samstag, 19. September, 19 Uhr, zum zweiten Mal in diesem Sommer hochkarätige Musiker aus der Region im Amtsgarten von Schloss Landestrost. Dieser spätsommerliche Konzertabend steht mit B. B. & The Blues Shacks und der einzigartigen Sängerin Bonita Niessen ganz im Zeichen des authentischen R&B! Erst kürzlich feierten die Blues Shacks aus Hildesheim ihr 31-jähriges Bestehen und blickten auf unzählige schöne Konzertmomente zurück, von denen etliche im hannoverschen Jazzkeller, beim Sommerfest des Jazz Clubs oder aber auf dem Trammplatz zu enercity swinging hannover stattfanden. Legendär sind vor allem die Christmas-Konzerte, mit denen die Blues Shacks jedes Jahr im Dezember den Jazz Club zum Glühen bringen. Mit Musical-Star Bonita Niessen an ihrer Seite schlägt die Blues Band das Publikum sofort in den Bann. Hier trifft traditioneller Rhythm & Blues auf Sixty-Soul à la Etta James oder Ann Peebles: It’s Blues Time again!

Bonita Niessen - Gesang

Andreas Arlt - Gitarre, Gesang

Michael Arlt - Gesang, hca

Henning Hauerken - Bass

Andre Werkmeister - Schlagzeug, Percussion

Fabian Fritz - Klavier

Termin: Samstag, 19. September, 19 Uhr


root_70 © Martin von Mauschwitz

Marina and The Kats © Carina Antl

Ort:       Open-Air-Bühne im Amtsgarten Schloss Landestrost, Schlossstraße 1,               31535 Neustadt a. Rbge.

Eintritt: 25 Euro

 

Nils Wogram 

Root 70 Anniversary Tour

Er ist einer der wichtigsten und umtriebigsten Musiker der deutschen Jazz-Szene. Der Posaunist Nils Wogram versammelte zur Jahrtausendwende die beiden Neuseeländer Matt Penman und Hayden Chisholm sowie seinen in New York heimisch gewordenen Landmann Jochen Rückert um sich. Am Donnerstag, 24. September, 19 bis 20.30 Uhr, ist der Musiker nun zu Gast im Amtsgarten von Schloss Landestrost. Die Jazz-Band Root 70 feiert 2020 ihr zwanzigjähriges Bestehen und bildet damit eine der stabilsten Formationen der Jazzgeschichte. Dabei ist bis zum heutigen Tag deren äußerst vitale Musik um keinen Deut gealtert. Die vier Persönlichkeiten, die nicht nur auf ihren Instrumenten, sondern auch als musikalische Charaktere starke Individualisten sind, erzielen einen besonders verfeinerten, höchst symbiotischen Band-Sound. Die Gruppe baut die Spannung ihrer Konzepte auf der Gegensätzlichkeit der Musiker auf, aus der sich immer neue Überlappungen, Brüche, Perspektivwechsel und Annäherungen ergeben. Root 70 ist eine auf bisher acht Alben dokumentierte Erfolgsgeschichte.

Nils Wogram - Posaune

Hayden Chisholm - Altsaxophon

Matt Penman - Kontrabass

Jochen Rückert - Schlagzeug)

Termin: Donnerstag, 24. September, 19 bis 20.30 Uhr

Ort:       Open-Air-Bühne im Amtsgarten Schloss Landestrost, Schlossstraße 1,               31535 Neustadt a. Rbge.

Eintritt: 21 Euro, ermäßigt 16 Euro

 

Marina & The Kats

Swingsalabim

Sie sind eigenständig, unverwechselbar, glitzernd, verzaubernd und treffen mitten ins Herz: Am Samstag, 26. September, 19 bis 20.30 Uhr, heißt es „Manege frei für Marina & the Kats“! Mit ihrem neuen Album „Swingsalabim“ betreten sie dabei ganz neues Terrain. Dompteuse Marina hat ihre Kats mit ihrer unverwechselbar frischen und doch berührenden Stimme fest im Griff und zaubert immer wieder neue Ideen aus ihrem Zylinder. Ihr Wanderzirkus hat das Zelt in den letzten beiden Jahren an vielen Orten aufgeschlagen. Sie kennt also das Gefühl „on the road“ zu sein. Von Mäusen und Elefanten, ewigen Straßen, von durchzechten Nächten, phantastischen Nachtclubs in den Sternen, vom Leben als hofierte Prinzessin des Varietés erzählen ihre Geschichten. Aber auch davon, wie man sich als Direktorin eines Wanderzirkus durchsetzt. Sie schlägt dabei auch besinnliche Töne an und schlüpft in das Kostüm des traurigen Clowns, wenn sie vom drohenden Abschied von einem geliebten Menschen singt.

Marina Zettl - Gesang, Snare Drum

Thomas Mauerhofer - Gitarre, Gesang

Peter Schönbauer - Bass, Bass Drum, Gesang

Harald Baumgartner - Gitarre, Percussion, Gesang

Termin: Samstag, 26. September, 19 bis 20.30 Uhr

Ort:       Open-Air-Bühne im Amtsgarten Schloss Landestrost, Schlossstraße 1,               31535 Neustadt a. Rbge.

Eintritt: 19 Euro, ermäßigt 13 Euro

 

Vorverkauf

Eintrittskarten für die Veranstaltungen der Reihe „Kultur im Schloss“ sind bei den bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet erhältlich - www.reservix.de. Vorverkauf im Schloss Landestrost, Schlossstr. 1, 31535 Neustadt unter Telefon (0511) 616-25200 oder per E-Mail - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Öffnungszeiten: Mo. bis Do. 9-12 Uhr und 13-16 Uhr; Fr. 9 bis 12 Uhr.

Schreibe einen Kommentar