Log in

Lichtermarkt in der Auferstehungskirche

(0 Stimmen)
Lichtkunst an der Auferstehungskirche Jens Schade Lichtkunst an der Auferstehungskirche

HANNOVER. Die Auferstehungskirche erstrahlte. Am Glockenturm erklommen Engel eine Himmelsleiter und auch im Altarraum waren diese geflügelten Wesen vertreten. Drinnen und draußen wurden am Vorabend des 1. Advents (30. November) farbige Bilder an die Wände des  Döhrener Gotteshaus geworfen. Die Lichtkünstlerin Nikola Dicke hatte Engel und andere adventliche Motive gemalt, projizierte ihre Werke mit Overheadprojektoren und Beamern auf die Mauern.

Die farbige Lichtkunst war Teil des Lichtermarktes der evangelisch-lutherischen Auferstehungsgemeinde. Auf dem Vorplatz gab es heißen Glühwein zum Aufwärmen, in der Seitenkapelle Kaffee und Kuchen zur Stärkung. Für einen guten Zweck verkauften Konfirmanden selbstgebackenes Brot an die Besucher.


Lichtermarkt in der Auferstehungskirche

Lichtkunst im Altarraum

Konfirmanden verkauften selbstgebackenes Brot

Nikola Dicke zeichnet kletternde Engel am Kirchturm

Lichtkunst in der Kirche

Overheadprojektoren warfen die Bilder an die Wände

Schreibe einen Kommentar