Log in

MuseumsCard ist und bleibt Verkaufsschlager

(0 Stimmen)
MuseumsCard ist und bleibt Verkaufsschlager MuseumsCard ist und bleibt Verkaufsschlager (C) Stadtreporter.de/Wifred Feege
Verkaufsschlager MuseumsCard bleibt auch nach dem Weihnachtsgeschäft der Renner 

Der Verkaufsschlager in den hannoverschen Museen heißt auch im neuen Jahr - MuseumsCard. Für wenige Tage ist sie nun sogar ausverkauft. „Wir freuen uns über die große Nachfrage und haben bereits den Druck weiterer MuseumsCards in Auftrag gegeben. Für die Übergangszeit wird es ab Ende der Woche eine Zwischenlösung geben“, kündigt Kulturdezernent Harald Härke an.

Die Übergangslösung ab Ende dieser Woche sieht vor, dass MuseumsbesucherInnen einen Gutschein erwerben können. Der Gutschein ist nummeriert, auf der Rückseite werden Name und Laufzeit eingetragen und er gilt wie die „richtige“ MuseumsCard als Eintrittskarte und kann beim Besuch der teilnehmenden Häuser eingesetzt werden. Voraussichtlich ab dem 3. Februar ist die MuseumsCard dann auch wieder im Original in den acht teilnehmenden Museen erhältlich. Den GutscheinbesitzerInnen wird sie dann automatisch zugesendet.

Die teilnehmenden Häuser sind: Historisches Museum Hannover, Museum August Kestner, Museum Schloss Herrenhausen, Sprengel Museum Hannover, Niedersächsisches Landesmuseum Hannover, Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst, Kestner Gesellschaft e.V., Kunstverein Hannover e.V.

Schreibe einen Kommentar