Log in

Oster-Tanz-Tage 2017. vom 11.-17. April 2017

(0 Stimmen)
Oster-Tanz-Tage 2017. vom 11.-17. April 2017 Wilfred Feege
Oster-Tanz-Tage 2017 vom 11-17. April. 2017.

Bereits zum 14. Mal wird Hannover zu Ostern zum Nabel der Tanzwelt, wenn das Ballett der Staatsoper die Oster-Tanz-Tage ausrichtet. Auch im

Jahr 1 nach dem Tanzkongress zeigt sich erneut die Lebendigkeit und Vielfalt des Tanzes. In diesem Jahr gastiert die noch junge, aber schon

äußerst erfolgreiche São Paulo Dance Company aus Brasilien mit einem dreiteiligen Abend, der Arbeiten von den berühmten Choreografen Nacho

Duato und Édouard Lock mit dem jungen Brasilianer Clébio Oliveira vereint. In Berlin ansässig ist die international tätige argentische

Choreografin Constanza Macras mit ihrer Kompanie DorkyPark. Gezeigt wird „Megalopolis“, ein Kommentar zur Globalisierung und zugleich

einer der spannendsten Tanztheaterbeiträge der letzten Jahre. Aus La Rochelle kommt Accrorap und präsentiert „Opus 14“ des Choreografen

Kader Attou – Hip-Hop à la française. Ein Erfolgsstück ist Ballettdirektor Jörg Mannes’ Version des Romans „Gefährliche Liebschaften“, das mit

den Mitteln des Tanzes Leidenschaft und Abhängigkeit in einer strengen Regeln unterworfenen höfischen Gesellschaft eindrucksvoll thematisiert.

Ein neuer Akzent wird bei den Workshops gesetzt, Hip Hop und Breakdance sind erstmals dabei. Zahlreiche weitere Aktionen und

Workshops sowie die Ausstellung Tanzstadt Hannover – diesmal der Hannoverschen Tanzikone Yvonne Georgi gewidmet – runden das Programm ab.




Steven Markusfeld, Betriebsdirektor Ballett


Constanza Macras, Dorky Park




Jörg Mannes, Ballettdirektor





Bettina Stieler, Tanzpädagogin




Preise: Sao Paulo Dance Company 19,50-48 €, Babel Collage 8€ ermäßigt 5€,  Càssia Lopes /Maewen Forest mit Band 8€ ermäßigt 5€.

Gefährliche Liebschaften 19,50-48 €,, Socke 4€ kostenfrei für eine Begleitperson.

Dance and the City 8€ ermäßigt 5€,   Ausstellung Tanzstadt Hannover IX Eintritt frei.

Schreibe einen Kommentar