Log in

Pelikan Lesestunde: Auftakt mit Lichtkünstler Franz Betz am 7.Februar 2018

(0 Stimmen)
Pelikan Lesestunde: Auftakt mit Lichtkünstler Franz Betz am 7.Februar 2018 Pelikan Lesestunde: Auftakt mit Lichtkünstler Franz Betz am 7.Februar 2018 (C) Sheraton Hannover Pelikan Hotel

HANNOVER. Zum ersten Termin am 7. Februar 2018 der Pelikan Lesestunde im Sheraton Hannover Pelikan Hotel wird Franz Betz erwartet. Der aus dem Donautal stammende Lichtkünstler und Bildhauer berichtet in seinem Vortrag „Schwarmkunst Kunstschwarm“ von Lichtkunstgalaxien, Schwarmkünstlern und gibt einen Einblick in das Experiment betaStadt. Ganz nebenbei entsteht die „Lesestundenskulptur“ – unter Anleitung von Betz gestaltet das Publikum Skulpturenbauteile und fügt sie zu einer Teamskulptur zusammen. Vielen Hannoveranern dürfte Betz bereits ein Begriff sein:  2016 hat der visionäre Künstler das Schwarmkunstprojekt Kleefeld leuchtet initiiert. Auch das Open Light Festival Ihme Vision sowie die Installation leine de lights auf dem Maschteich sind seinem künstlerischen Wirkungskreis zuzuordnen.

Die Pelikan Lesestunde versteht sich seit 2015 als Erlebnis-Veranstaltung für kurzweilige Kunst und Kultur aus und über Hannover. Auf dem Programm steht Ausgefallenes, Aktuelles oder Historisches – das Repertoire spricht mit der neuen Kinderbuchlesung zum Internationalen Vorlesetag am 17.11.2018 alle Altersgruppen an. 2018 kann sich das Publikum auf ein facettenreiches Programm freuen (Gesamtüberblick):

·         Franz Betz, 07.02.2018: Vortrag „Schwarmkunst Kunstschwarm“

·         Stefan Hoch, 07.03.2018: Vortrag „Streetart – ist das Kunst oder kann das weg?“

·         Volker Petri, 06.06.2018: Vortrag „Hannover Slam City“

·         Dr. Barbara Schlüter, 10.10.2018: Roman-Lesung „Feiertag? Ausgerechnet!“

·         Brigitte Gregory, 17.11.2018: Kinderbuchlesung „Pinker Mäusespaß im Pelikanviertel“ mit freundlicher Unterstützung von Pelikan Deutschland (Alters-Empfehlung 5-10 Jahre)

 

Moderiert wird die Pelikan Lesestunde von der Buchhändlerin und Literaturwissenschaftlerin Ulrike Groffy, die u.a. auch für das Salonfestival tätig ist. Einlass ist jeweils um 18.30 Uhr, Beginn des Vortrages / der Lesung um 19.00 Uhr (7,50 € p. Person inklusive kulin. Gruß). Die Kinderbuchlesung am 17.11.2018 findet von 15.00 Uhr – 17.00 Uhr statt (Eintritt und Verzehr Kinder in Begleitung eines Erwachsenen gratis; Erwachsene 7,50 € mit einem Heißgetränk nach Wahl 7,50 € p. Person). Anmeldung erforderlich via 0511-9093600 oder per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Weitere Informationen und Flyer auf http://www.sheratonpelikanhannover.com/kulinarischer-kalender sowie http://www.5-avenue.de/de/lesestunde-hannover.

 

Künstler Franz Betz:

Franz Betz, geboren 1963 in Sigmaringen an der Donau, studierte Architektur und Design. Seit 1987 ist er freischaffend tätig und bezog 1991 nach Abschluss seines Studiums sein erstes Atelier als Lichtbildhauer. In seinen Arbeiten konzentriert er sich auf die Materialien Holz, Licht und Medien. Für seine Werke gewann er bereits mehrere Auszeichnungen und Preise. Neben dem Projekt „TrafoLab“ ist er Mitorganisator des Open-Light-Festivals „Ihme-Vision“ und Vorsitzender des Werkbundes Nord e.V.. Franz Betz lebt und arbeitet in Hannover.

Schreibe einen Kommentar