Log in

"Reformer oder Reformator" - St. Nathanael im Dialog am 23. August 2017

Gelesen 296
(0 Stimmen)
"Reformer oder Reformator" - St. Nathanael im Dialog am 23. August 2017 St. Nathanael-Stiftung

HANNOVER-BOTHFELD. Das Jahr des Reformationsjubiläums nähert sich seinem Höhepunkt. Gespeist aus vielen Quellen erweiterte sich unser Bild Martin Luthers und seiner Zeit an Umfang und Vielschichtigkeit. Diesem Bild will die St. Nathanael-Stiftung einen besonderen Mosaikstein hinzufügen: "Reformer oder Reformator - Martin Luther aus der Sicht eines Katholiken" ist der Titel des Vortrags am Mittwoch, den 23. August, um 19:00 Uhr  im Saal der St. Nathanael-Gemeinde. 

"Der Vortrag stellt Luther und sein Ringen um die Reform der Kirche ebenso dar wie das unterscheidend Reformatorische. Er skizziert den Zusammenhang mit der damaligen europäischen Reichs- und Kirchengeschichte und geht auf die Konsequenzen der Reformation für Kirche(n) und Staat bis heute ein." So beschreibt der Referent Dr. Josef Lange  sein Thema. Der Theologe und Politikwissenschaftler Dr. Josef Lange war viele Jahre in leitenden Gremien von Universitäten und übergeordneter Organisationen, wie z. B. des Wissenschaftsrates, tätig. Zur Zeit ist er neben anderen Aufgaben Vorsitzender des Rats für deutsche Rechtschreibung. In unserer Nachbarschaft leitet er den Pfarrgemeinderat der Pfarrgemeinde Hl. Geist Hannover. Die Schriften Martin Luthers waren schon Inhalt seiner Diplomarbeit.

Freuen wir uns auf einen fundierten Vortrag und eine spannende Diskussion im Anschluss. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Stiftung Der St. Nathanael -Gemeinde wird gebeten.

 

Schreibe einen Kommentar