Log in

Schüler der Glockseeschule gestalteten das Friedensgedenken mit

(0 Stimmen)
Schüler der Glockseeschule gestalteten das Friedensgedenken mit Jens Schade

Zum Schluss gab es für alle Anwesenden aus buntem Papier gefaltete Kraniche, die Schüler der Glockseeschule in ihrer Klasse gefaltet hatten. Auch sonst zeigte sich das Friedensgedenken zum Volkstrauertag, zu dem der Bezirksrat Döhren-Wülfel am Mahnmal des Ersten Weltkrieges auf dem historischen Döhrener Friedhof aufgerufen hatte, in einer neuen Form. Statt eines Kranzes legten Bürgermeisterin Antje Kellner und ihre Stellvertreterin Claudia Meier ein Gesteck am Ehrenmal  nieder, das von vier Friedenslichtern eingerahmt war. Nachdem Pastorin Rita Klindworth von der St. Petri-Kirche zusammen mit einigen weiteren Teilnehmern das Gedicht „Der Graben“ von Kurt Tucholsky vorgetragen hatte, übernahmen Schülerinnen und Schüler der nahen Glockseeschule das Mikrofon und trugen ihre Gedanken zu diesem Gedenktag vor - inklusive dem Aufspannen von Transparenten, auf denen zum "Frieden schaffen" aufgerufen wurde.


Bezirksbürgermeisterin Antje Kellner und ihre Vize Claudia Meier legen ein Gesteck am Ehrenmal nieder.

Pastorin Rita Klindworth spricht

Friedenslichter am Mahnmal

Schüler der Glockseeschule gestalteten die Gedenkstunde

Schreibe einen Kommentar