Log in

Spaziergang über den Friedhof mit einer „schwarzen Witwe“

(0 Stimmen)
© Fotos: Lothar Schulz 2021 - Spaziergang über den Stadtfriedhof Engesohde  mit einer „schwarzen Witwe“ © Fotos: Lothar Schulz 2021 - Spaziergang über den Stadtfriedhof Engesohde mit einer „schwarzen Witwe“

HANNOVER. Am Freitag (17.09.) fand auf dem Stadtfriedhof Engesohde eine öffentliche Führung mit einer „schwarzen Witwe“ statt. Im Anschluß an einen Pressetermin zur Fertigstellung der Sanierung des Grabmals von Ludwig Droste (Königlicher Baurat und Erbauer des Stadtfriedhofs Engesohde) führte die „schwarze Witwe“ die TeilnehmerInnen der Führung über den Friedhof. Der Stadtfriedhof Engesohde repräsentiert die Friedhofskultur der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Droste gestaltete den Friedhof und die Eingangsgebäude im damals modernen Rundbogenstil. Vor 157 Jahren, am 24. Oktober 1864, fand hier die erste Beisetzung statt. Inzwischen wurden hier auch viele bekannte Menschen beigesetzt z.B.: der königliche Baurat und Senator Ferdinand Wallbrecht (1840-1905), Stadtdirektor Johann Karl Hermann Rasch (1810-1882), Bergrat und Generaldirektor der späteren Salzdethfurth AG Georg Ebeling (1853-1925), der Maler, Bildhauer Grafiker und Dichter Kurt Schwitters (1887-1948) und der Architekt Dieter Oesterlen (1911-1994). Um diese mehr oder weniger bekannten Prominenten ging es der „schwarzen Witwe“ bei ihren Ausführungen jedoch nicht. Ihre Themen waren Bestattungskultur, Todesvorstellungen, Umgang mit Verstorbenen, Aberglauben und altes Brauchtum rund um Sterben, Tod und Trauer. Und das kam mal interessant, makaber, gruselig oder aber auch amüsant und kurzweilig daher. So ging es z.B. um Scheintod, Totenkronen, Leichenbitter und Schutzerbsen gegen „Nachzehrer“. Dargestellt wurde die „schwarze Witwe“ von Dr. Anja Kretschmer, Kunsthistorikerin mit schauspielerischem Talent. Anja Kretschmer studierte Kunstgeschichte, Psychologie und Ältere deutsche Philologie. Danach promovierte sie zu „Häuser der Ewigkeit. Mausoleen und Grabkapellen des 19. Jahrhunderts“.


© Foto: Lothar Schulz 2021 - Spaziergang über den Stadtfriedhof Engesohde

© Foto: Lothar Schulz 2021 - Spaziergang über den Stadtfriedhof Engesohde

© Foto: Lothar Schulz 2021 - Spaziergang über den Stadtfriedhof Engesohde

© Foto: Lothar Schulz 2021 – Schwarze Witwe und Cordula Wächtler, Leiterin der Städtischen Friedhöfe in Hannover

© Foto: Lothar Schulz 2021 – Die schwarze Witwe wird dargestellt von Dr. Anja Kretschmer

© Foto: Lothar Schulz 2021 – Grabstätte der Familie Wallbrecht

© Foto: Lothar Schulz 2021 - Grab des Architekten Dieter Oesterlen

© Foto: Lothar Schulz 2021 - Spaziergang über den Stadtfriedhof Engesohde

© Foto: Lothar Schulz 2021 - Spaziergang über den Stadtfriedhof Engesohde

© Foto: Lothar Schulz 2021 - Spaziergang über den Stadtfriedhof Engesohde

© Foto: Lothar Schulz 2021 - Spaziergang über den Stadtfriedhof Engesohde

© Foto: Lothar Schulz 2021 - Spaziergang über den Stadtfriedhof Engesohde

© Foto: Lothar Schulz 2021 – Grab von Johann Karl Hermann Rasch

© Foto: Lothar Schulz 2021 - Spaziergang über den Stadtfriedhof Engesohde

© Foto: Lothar Schulz 2021 - Spaziergang über den Stadtfriedhof Engesohde

© Foto: Lothar Schulz 2021 - Spaziergang über den Stadtfriedhof Engesohde

© Foto: Lothar Schulz 2021 - Spaziergang über den Stadtfriedhof Engesohde

© Foto: Lothar Schulz 2021 - Spaziergang über den Stadtfriedhof Engesohde

© Foto: Lothar Schulz 2021 - Spaziergang über den Stadtfriedhof Engesohde

© Foto: Lothar Schulz 2021 - Spaziergang über den Stadtfriedhof Engesohde

© Foto: Lothar Schulz 2021 - Grab von Kurt Schwitters

© Foto: Lothar Schulz 2021 – Mausoleum Ebeling

© Foto: Lothar Schulz 2021 – Mausoleum Ebeling

© Foto: Lothar Schulz 2021 - Spaziergang über den Stadtfriedhof Engesohde

© Foto: Lothar Schulz 2021 - Spaziergang über den Stadtfriedhof Engesohde

Schreibe einen Kommentar