Log in

Stadt Hannover bietet vier zusätzliche Bustouren für den Stadtdialog an

Gelesen 368
(0 Stimmen)
Stadt Hannover bietet vier zusätzliche Bustouren für den Stadtdialog an Hannover-Luftbild (C) Ulrich Stamm

Stadtdialog „Mein Hannover 2030“:

Stadt bietet vier zusätzliche Bustouren an

Termine : 02.Juli / 07.Juli / 09.Juli / 16.Juli

 

Der Stadtdialog "Mein Hannover 2030" läuft auf Hochtouren. Aufgrund der großen Nachfrage bietet das Baudezernat zusätzlich zu den vier Diskussionsveranstaltungen zum Thema Wohnen, Baukultur, Einzelhandel und Mobilität in diesem Sommer vier weitere Bustouren an. Diese führen zu beispielhaften Wohnquartieren. Unter dem Motto "Städtebau im Dialog vor Ort" sollen deren spezielle städtebaulichen Qualitäten vor Ort erläutert und diskutiert werden.

Die Touren im Überblick: Am Donnerstag (2. Juli), 17 bis 21 Uhr, läuft die Bustour Südost mit den Stationen Leineinsel, Hoher Weg, Siedlung Seelhorst, Kronsberg, Seelhorster Garten, Ottweiler Straße, Büntekamp, Stephansplatz, Schlägerstraße und Sallstraße. Die Bustour Nordost folgt Dienstag (7. Juli) und führt Interessierte von 17 bis 21 Uhr ins Pelikan-Viertel, zum Lister Blick, in die Lenbachhöfe, zur Noltemeyerbrücke, zur Grasdach-Siedlung, ins Steinbruchsfeld und zum Roderbruchmarkt. Die Bustour Nordwest am Donnerstag (9. Juli) macht von 17 bis 21 Uhr Station in der Limmerstraße, der Albert-Schweitzer-Schule, der Bennostraße, an der Uhlhorn-Baugemeinschaft, in der Straße An der Gartenbauschule, der Stöckener Ziegelei und am Herrenhäuser Markt. Die Bustour Südwest am Donnerstag (16. Juli) macht von 17 bis 21 Uhr halt am Gilde-Carré, in der Küchengartenstraße, am Terrassenhaus, in Badenstedt West, am Mühlenberger Markt, in der Dannenbergstraße, am Ricklinger Stadtweg, am Hanomag-Gelände, im Allerweg und in der Deisterstraße. Der Start erfolgt jeweils am Neuen Rathaus, Trammplatz 2. Die Anzahl der Teilnehmenden ist pro Tour begrenzt auf 50.

Interessierte können sich telefonisch unter (05 11) 1 68 - 4 46 14 beim Bereich Stadtplanung anmelden. Um frühzeitige Anmeldung wird gebeten. Alle Touren sind kostenfrei.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen stehen im Internet: www.meinhannover2030.de und www.hannover.de/termine2030.

Schreibe einen Kommentar