Log in

Stadtbibliothek Hannover sucht Kinderjury für die besten digitalen Spiele und Apps

(0 Stimmen)
Stadtbibliothek Hannover sucht Kinderjury für die besten digitalen Spiele und Apps Stadtbibliothek Hannover (C) Hindemith

HANNOVER. Die Stadtbibliothek Hannover ist wieder auf der Suche nach Spiele-ExpertenInnen für die besten digitalen Spiele und Apps für Kinder und Jugendliche. Am 14., 18., 19., 21., 25., 26. und 28. September werden jeweils in der Zeit von 16 bis 18 Uhr in der Lernoase im Freizeitheim Vahrenwald und der Stadtbibliothek Vahrenwald die Neuerscheinungen der digitalen Spieleindustrie unter medienpädagogischer Betreuung getestet.

Neben der festen Kinderjury, die von Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek Hannover sowie der Lernoase im Freizeitheim Vahrenwald betreut wird, nehmen auch Schulklassen am TOMMI teil. SchülerInnen der IGS Büssingweg und der Leibnizschule lernen Bewertungskriterien für Spiele kennen, testen und bewerten anschließend die Spiele nach diesen Kriterien.

Anmelden können sich Kinder, die gern spielen und sich gut mit Computer- und Konsolenspielen auskennen. Den Anmeldebogen gibt es unter www.stadtbibliothek-hannover.de.

Die Stadtbibliothek Hannover beteiligt sich am Kindersoftwarepreis TOMMI aus zwei Gründen: Neben der Sprach- und Leseförderung für Kinder und Jugendliche ist auch die Vermittlung von Medienkompetenz eine Kernaufgabe der Stadtbibliothek. Im Rahmen des TOMMI werden Kinder aktiv in die Beurteilung von Computer- und Konsolenspielen eingebunden. Der Kindersoftwarepreis bietet Eltern eine wichtige Orientierung, welche Spiele für die Altersgruppe geeignet sind. Der TOMMI präsentiert qualitativ hochwertige Spiele und macht die neuesten Entwicklungen sichtbar, zum Beispiel den Trends zu Apps und elektronischem Spielzeug. Der TOMMI fördert nachhaltig die Medienkompetenz und hilft Eltern, ihre Kinder im Medienzeitalter zu fördern und zu begleiten.

Die jeweils besten Spiele werden am 13. Oktober auf der Frankfurter Buchmesse mit dem TOMMI ausgezeichnet.

Der renommierte Kindersoftwarepreis TOMMI 2017 geht bereits in die 16. Runde, um die besten digitalen Spiele für Kinder auszuzeichnen. Herausgeber ist der Family Media Verlag und das Büro für Kindermedien FEIBEL.DE in Berlin. Das Besondere am Kindersoftwarepreis TOMMI: Eine hochqualifizierte Fachjury aus PädagogInnen und FachjournalistInnen nominiert zunächst die besten Einreichungen, eine Kinderjury wählt dann in öffentlichen Bibliotheken die Sieger aus. Partner des Preises sind der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv), die Frankfurter Buchmesse, Google und das ZDF Kinder- und Jugendprogramm. Erstmals ist jugendschutz.net als neuer Partner dabei, der die Apps und das digitale Spielzeug vor allem unter datenschutzrechtlichen Aspekten unter die Lupe genommen hat und aufgrund dieser wichtigen Tätigkeit ein Vetorecht genießt. Das erleichtert den Eltern die persönliche Bewertung der Spiele ihrer Kinder.

Schreibe einen Kommentar