Log in

"true fiction" - Außergewöhnliche Videoinstallationen hannoverscher Jugendlicher als Kunstprojekt am 12. + 13. Juni 2015 in Hannover

Gelesen 770
(0 Stimmen)
"true fiction" - Außergewöhnliche Videoinstallationen hannoverscher Jugendlicher als Kunstprojekt am 12. + 13. Juni 2015 in Hannover Ulrich Stamm
 Außergewöhnliche Videoinstallationen hannoverscher Jugendlicher als Kunstprojekt

 

In zwei Videoinstallationen setzten die Künstlerinnen Eva Paulitsch und Uta Weyrich private Handyfilme hannoverscher Jugendlicher in Szene.

Die erste Installation mit dem Titel "true fiction" ist erstmals am Freitag (12. Juni), 19 Uhr, Bibliothek Kunstverein Hannover, Sophienstraße 2, 30159 Hannover, zu sehen. Sie wird in Kooperation mit der Ausstellung "Mental Diary" des Kunstvereins Hannover veranstaltet. Weitere Termine sind Sonnabend (13. Juni), 12 bis 24 Uhr, und Sonntag (14. Juni), 11 bis 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Die zweite Videoinstallation wird am Sonnabend (13. Juni), 21 Uhr, Kulturzentrum Hainholz, Voltmerstraße 36, 30165 Hannover, eröffnet. Dann wird die Nacht zum Tag und einige der Fenster am Kulturhaus Hainholz werden durch Videoinscreenings spektakulär zum Leben erweckt. Im Anschluss ist die Installation vom 15. bis 28. Juni. 

Das Projekt der Künstlerinnen Eva Paulitsch und Uta Weyrich wird unter dem Titel public lab geführt. Veranstalter für das Teilprojekt in Hannover ist die Stadtteilkulturarbeit der Landeshauptstadt Hannover.

Schreibe einen Kommentar