Log in

Viel Spaß und gute Laune: Die Eugenesen heizten den Saal närrisch ein

(0 Stimmen)
Prunksitzung der Karnevalsgesellschaft Eugenesen Alaaf Jens Schade Prunksitzung der Karnevalsgesellschaft Eugenesen Alaaf

HANNOVER. Nach dem Tanz zu Ehren des Prinzenpaars der Landeshauptstadt Hannover stimmte Hannovers Obernarr Ronny Jackson „Happy Birthday“ an und nahm Eugenesen-Präsident Rolf Ballreich damit eine Überraschung vorweg. Denn eine junge Dame der Tanzgarde vollendete just an diesem Abend ihr 18. Lebensjahr. Statt zu Hause zu feiern, trat sie auf der Bühne der Eugenesen auf und erfreute die vielen Zuschauer. Klar, dass Rolf Ballreich auch einen dicken Geburtstagsblumenstrauß dabei hatte,

 Ein „karnevalistisches Feuerwerk“  hatte der Präsident der Karnevalsgesellschaft Eugenesen Alaaf versprochen und sein Wort gehalten. Tolle Tänze, Lieder zum Schunkeln, Büttenreden: Die närrische Jahreszeit hielt gestern (25. Januar) auch in Döhren-Wülfel Einzug. Die Zuschauer im vollbesetzten Saal des Hangar No. 5 in der Völgerstraße hatten einen unterhaltsamen, launigen Abend.

 Im Mittelpunkt der Prunksitzung der Eugenesen standen zwei besondere Ehrungen. Gleich zu Beginn wurde Heinz Babst nach vorn auf die Bühne gebeten und für über 40 Jahre Mitgliedschaft bei den Eugensen  mit dem Verdienstorden in Gold und Brillanten geehrt.  Im Verlauf des Abends flossen dann auch noch Tränen der Rührung auf der Bühne. Denn die Karnevalisten ernannten Nina Geburzi  zur „Ehren-Funkenmariechen“.

 Stimmung und gute Laune beherrschten den Abend der Eugenesen. Insbesondere die Tanzgarden bezauberten die Gäste mit phanatsievollen Showtänzen. Da zeigten die Mädchen der Jugendgarde „Wasserschildkröten auf dem Weg ins Meer“, die Juniorengarde bestand ihr „Zauberexamen“ und die Jüngstens – „Minnis“ genannt - tanzten „Einhörner und Regenbogen“. Klar, dass es da ab und zu sogar eine „Rakete“ gab, wie die Karnevalisten einen besonders dicken Applaus nennen.

 Die politische Prominenz schwofte mit. Die beiden Ehrensenatoren der Eugenesen, die Landtagsabgeordnete Doris Schröder-Köpf und Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius lachten und schunkelten ebenso wie die Regionsabgeordnete Marie Hesse, Alt-Bezirksbürgermeister Arno Kirse und einer ganzen Reihe Bezirksratsmitglieder. Der Stadtbezirksrat Döhren-Wülfel war in diesem Jahr so gut vertreten (ein FDP-Einzelvertreter, zwei CDU-Damen, drei Grüne und vier SPD’ler), dass Rolf Ballreich nur noch pauschal den Bezirksrat begrüßte. 


Heinz Babst wird für langjährige Mitgliedschaft geehrt

Tanzmariechen Mia (11)

Franziska und Sina sangen Schlager

Mariechen Marie-Loreen (13)

Prominente Gäste: Doris Schröder-Köpf und Boris Pistorius

Nina Geburzi wurde zum Ehrenfunkenmariechen ernannt

Majorettentanz

Der Bezirksrat feierte mit

Schautanz zur Zauberprüfung

Schlagerparade

Sie hat ein knallrotes Gummiboot

Leuchtspuren im Dunkeln

Prösident Rolf Ballreich (rechts) als Indianer-Fräulein

Einmarsch der Jugendgarde

Eine Möwe hat es auf die jungen Schildkröten abgesehen

Schreibe einen Kommentar