Log in

Friedensgedenken am Volkstrauertag

Gelesen 150
(0 Stimmen)
Schüler der Glockseeschule beim Friedensgedenken des Bezirksrates Döhren-Wülfel Jens Schade Schüler der Glockseeschule beim Friedensgedenken des Bezirksrates Döhren-Wülfel

HANNOVER. Friedensgedenken am Ehrenmal auf dem historischen alten Döhrener Friedhof. Der Stadtbezirksrat Döhren-Wülfel hatte  am heutigen Vormittag (17. November) wie im vergangenen Jahr wieder zu dieser Veranstaltung eingeladen. Unter Mitwirkung unter anderem von Schülern der Glocksee-Schule und Pastorin Rita Klindworth von der St. Petri-Gemeinde wurde nicht nur der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft gedacht, sondern aktiv Frieden eingefordert.

Als Thema hatten sich die Schüler der Glockseeschule für ihren Beitrag die Sprache gewählt. "Friedenschaffen durch miteinander sprechen", hieß es dazu. Gemeinsam mit Vertretern von Bezirksrat und Sozialverband wurden Kerzen angezündet, ein Gesteck niedergelegt und im Wechsel Gedenkworte gesprochen. Zwei Glocksee-Schülerinnen sagten: "Aber unser Leben steht im Zeichen der Hoffnung auf Versöhnung unter den Menschen und Völkern, und unsere Verantwortung gilt dem Frieden unter den Menschen zu Hause und in der ganzen Welt." Mit dem gemeinsamen Lied "Dona nobis" klang die veranstaltung aus.


Volkstrauertag 2019 in Döhren

Zum Gedenken werden Kerzen angezündet

Schülerinnen der Glocksee-Schule: "Unsere Verantwortung gilt dem Frieden unter den Menschen zu Hause und in der Welt."

Zum Abshcluss sangen alle gemeinsam das Lied "Dona nobis"

Pastorin Rita Klindworth spricht

Schreibe einen Kommentar