Log in

Gesperrt: Holzbrücke in Wülfel ist marode – Salzburger Straße wird erneuert

Gelesen 274
(0 Stimmen)
Marode: Brücke aus Tropenholz in der Wülfeler Leineaue Jens Schade Marode: Brücke aus Tropenholz in der Wülfeler Leineaue

HANNOVER. Die Holzbrücke an den „Späten Holzwiesen“ in der Wülfeler Leineaue war eine beliebte Verbindung für Spaziergänger und Radfahrer. Nun geht es hier erst einmal nicht mehr über die Leine. „Die „Wülfeler Holzbrücke“ muss aus Tragsicherheitsgründen gesperrt werden“, teilte die Stadt Hannover mit. „Die Verwaltung geht zurzeit davon aus, dass die Brücke für mindestens ein halbes Jahr gesperrt bleiben muss.“  Eine Sanierung des hölzernen Überweges hält die Verwaltung aber möglich.

 Umwege gibt es auch in Waldhausen. Ab Mittwoch, den 9. Oktober wird die Salzburger Straße im Bereich zwischen Wiener Straße und Arnoldstraße grunderneuert. Voraussichtlich dauerte die Baumaßnahme etwa zehn Monate. In einer Mitteilung der Stadt heißt es dazu: „Die Fahrbahnbreite wird sechs Meter betragen. Auf beiden Seiten der Fahrbahn wird  es einen Radweg mit einer Breite von jeweils zwei Metern geben. Zudem wird die westliche Nebenanlage einen Gehweg mit einer Breite von 1,75 Metern, Parkflächen mit einer Breite von zwei Metern und Grünflächen erhalten. Die vorhandenen Straßenbäume bleiben erhalten und werden durch Neupflanzungen ergänzt.“ Die Umleitungen erfolgen über Altenbekener Damm und Mainzer Straße bzw. über die Straßen Am Schafbrinke, Wolfstraße und Zeißstraße.

 Drei Bauabschnitte sind geplant. Zuerst kommt der Teil zwischen Wiener Straße bis Klagenfurter Straße an die Reihe, weiter geht es dann bis zur Innsbrucker Straße. Von der  Innsbrucker Straße bis zum Bauende in Höhe des Hauses Nr. 7 folgt dann der dritte Bauabschnitt.

 Bei den Baumaßnahmen am Pflegeheim in der Wolfstraße (Waldheim) soll das Grundwasser für Arbeiten im Tiefbereich des geplanten  Gebäudes abgesenkt werden. Laut Auskunft der Baufirma wurden im Vorfeld Beweissicherungsmaßnahmen an den benachbarten Gebäuden durchgeführt. Die Stadt hält aber ein Auge auf die Arbeiten. „Das Sachgebiet Boden- und Grundwasserschutz wird die in unmittelbarer Nähe dieser Baumaßnahme und der noch geplanten Baumaßnahme am Senator-Eggers-Weg befindliche Grundwassermessstelle (30653) bis zum Abschluss der Grundwassersenkungen mit einem Datenlogger ausrüsten. So ist eine kontinuierliche Grundwasserstandsüberwachung durch die Verwaltung gewährleistet“, heißt es in einer Mitteilung an den Bezirksrat. 


Hier wird bald neugebaut: Pflegeheim an der Wolfstraße in Waldheim.

Schreibe einen Kommentar