Log in

Seit einem halben Jahrhundert sind sie dabei: SPD ehrte Jubilare mit 50 Jahren Mitgliedschaft

(0 Stimmen)
Gruppenbild mit den Jubilaren der SPD Döhren-Wülfel 2019: (v.l.) OV-Chef Angelo Alter, Michael Schröder, Rosemarie Glaw, Yasmin Fahimi, Hans-Dieter Keil Süllow, Roswitha Plüner und Klaus-Dieter Tomaczak Jens Schade Gruppenbild mit den Jubilaren der SPD Döhren-Wülfel 2019: (v.l.) OV-Chef Angelo Alter, Michael Schröder, Rosemarie Glaw, Yasmin Fahimi, Hans-Dieter Keil Süllow, Roswitha Plüner und Klaus-Dieter Tomaczak

HANNOVER. Im festlich dekorierten Sternensaal des Kastanienhofes (Mittelfeld) ehrte Mitte Dezember im Rahmen der traditionellen Weihnachtsfeier der SPD-Ortsverein Döhren-Wülfel seine Jubilare. Neben Michael Schröder, der auf vier Jahrzehnte bei den Sozialdemokraten zurückblicken kann, ehrten Ortsvereinsvorsitzende Angelo Alter und die Bundestagsabgeordnete Yasmin Fahimi gleich fünf Mitglieder für 50 Jahre Treue zur sozialdemokratischen Partei: Rosemarie Glaw, Hans-Dieter Keil Süllow, Roswitha Plümer und Klaus-Dieter Tomczak fanden 1969 den Weg in die SPD und sind ihr bis heute treu geblieben.

 Rosemarie Glaw hatte noch ihr altes erstes Parteibuch mitgebracht. Damals wurde der Mitgliedsbeitrag noch persönlich kassiert und die Beitragsmarken in das Buch geklebt. „Diese Tradition hätten wir nicht aufgeben sollen“ meinte Yasmin Fahimi angesichts der heutigen eher geschäftlich wirkenden EDV-Ausdrucke, die die alten Quittungsmarken ersetzt haben. Die Jubilare konnten noch viel von den alten Zeiten erzählen. So berichtete Roswitha Plümer, die als Zivilisten am Ende des Weltkrieges noch eine Gesichtsverletzung erlitt, wie sie sich ins Neuland der Krankenhaus-Sozialarbeit wagte und einen positiven Wandel mit herbeiführte. Hans-Dieter Keil-Süllow demgegenüber zeigte sich immer noch sehr engagiert, wenn es um schulische Bildungspolitik geht. Mit ganzem Herzblut warb er in seiner Dankensrede für weitere Veränderungen zugunsten der Schüler. In ihrem Schlusswort zeigte Yasmin Fahimi auf, wieviel die SPD in der großen Koalition an sozialdemokratischer Politik bereits durchgesetzt hat. „Wir dürfen unsere Erfolge nicht klein reden“, sagte sie.


Angelo Alter und YYasmin Fahimi ehren Michael Schröder (Mitte)

v.l.: Angelo Alter, Roswitha Plümer und Yasmin Fahimi

v.l.: Angelo Alter, Hans-Dieter Kiel-Süllow und Yasmin Fahimi

Schreibe einen Kommentar