Log in

SPD-Ratsfraktion Hannover setzt sich für die Zukunft des Bürgerhauses Misburg ein

Gelesen 281
(0 Stimmen)
Bürgerhauses Misburg - Aussenansicht (C) SPD-Ortsverein Misburg Bürgerhauses Misburg - Aussenansicht (C) SPD-Ortsverein Misburg

HANNOVER. Das 1971 eröffnete Bürgerhaus ist im Stadtteil Misburg, und mit einer Wirkung auch darüber hinaus, ein Schwerpunkt von höchster Wichtigkeit für Stadtteil- und Kulturarbeit sowie als Begegnungsstätte. Es wird intensiv von Vereinen, Verbänden, Parteien, allerlei Gruppen und Privatpersonen genutzt. Es verfügt über Gruppenräume und einen großen Saal.

 

Für das Bürgerhaus gibt es seit dem Jahr 2011 einen sogenannten HSK-Beschluss (Haushaltssicherungskonzept), der drastische Einsparungen beim Betrieb des Bürgerhauses erzwingt, die potenziell seine Existenz bedrohen. Die Investition in die dringend erforderlichen Sanierungsmaßnahmen wird durch das Vorhandensein des HSK-Beschlusses verhindert.

 

Vor einigen Jahren gab es in der Verwaltung Überlegungen, das Bürgerhaus aufzugeben und die dortigen Kapazitäten ins Misburger Rathaus zu verlagern. Diese Variante hat sich inzwischen auch deshalb erledigt, weil letzteres nun voll belegt ist, insbesondere von Polizei, kommunalem Sozialdienst, Bibliothek und Kindertagesstätte. Zudem ist die Art von räumlichem Angebot, wie sie das Bürgerhaus bereit stellt, nirgendwo sonst in Misburg verfügbar. Des Weiteren hat das Bürgerhaus in den letzten Jahren eine Nutzerzahl von um die 50.000 pro Jahr erreicht, mit deren weiterem Ansteigen in der Zukunft aufgrund des Bevölkerungszuzugs nach Misburg, etwa in das Neubaugebiet Steinbruchsfeld, zu rechnen ist. Unbedingt zu erwähnen ist auch die starke Identifikation der Misburgerinnen und Misburger mit dem Bürgerhaus.

 

Langfristiger Erhalt und Sanierung des Bürgerhauses Misburg sind seit Jahren eine entschiedene und klar vertretene Forderung der SPD im Stadtbezirk Misburg-Anderten, also der beiden Ortsvereine Misburg und Anderten sowie der Bezirksratsfraktion. Zudem ist diese Position Beschlusslage des SPD-Stadtverbandes Hannover. In der Zwischenzeit ist insbesondere die SPD-Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Hannover aktiv geworden. Sie hat kürzlich einen Antrag beschlossen, der die Zukunftsperspektive für das Bürgerhaus, die zwangsläufig Sanierungsmaßnahmen einschließen muss, gemeinsam mit der Abschaffung des HSK-Beschlusses vorsieht. Die SPD im Stadtbezirk Misburg-Anderten begrüßt dies ausdrücklich.

 

Die Verständigung über diesen Antrag im hannoverschen Ampelbündnis mit Grünen und FDP steht noch aus, wird aber hoffentlich erfolgreich sein, zumal die Ampelpartner bereits ein grundsätzliches Einverständnis mit der Zukunftssicherung für das Bürgerhaus ausgedrückt haben. Ist der Antrag vom Rat beschlossen, wird ein zukunftsweisendes Nutzungskonzept für der Bürgerhaus zu erarbeiten sein, was insbesondere auch den sanierungsbedürftigen Seitentrakt betrifft.

Schreibe einen Kommentar