Log in

Bundesliga virtuell: E-Sport-Event „Virtual Champion Niedersachsen" ein voller Erfolg

(0 Stimmen)
Symbolbild Quelle: dife88 / Pixabay Symbolbild

HANNOVER. Bayern München ist Deutscher Meister und Werder Bremen hat es in die Relegation geschafft. So endet die Bundesliga-Saison 2020 - zumindest wenn es nach der Tabelle des „Virtual Champion Niedersachsen" geht. Bei dem vom Niedersächsischen Wirtschaftsministerium und hannoverimpuls veranstalteten E-Sport-Event am vergangenen Wochenende wurde die Bundesliga virtuell zu Ende gespielt - mit der Fußballsimulation FIFA20.

Niedersachsens Staatssekretär für Digitalisierung Stefan Muhle: „Über die zwei Tage beim ‚Virtual Champion Niedersachsen' haben wir das Potenzial des E-Sports gesehen. Diese erfolgreiche Premiere bestätigt uns in unserer Arbeit: Games sind schon heute wesentlicher Faktor, sowohl wirtschaftlich als auch im Alltag junger Niedersachsen. Wir wollen beim E-Sport ganz vorne mit dabei sein."

Ein hochkarätiges Teilnehmerfeld mit 15 FIFA-Profis aus den Top 100 und drei Mitgliedern aus der FIFA-Community spielte die acht verbleibenden Spieltage mit jeweils neun Matches - insgesamt also 72 spannende virtuelle Bundesliga-Spiele. Sieger des „Virtual Champion Niedersachsen" ist der FIFA-Profi Kubinho, FIFA-Weltmeister MoAuba kam auf Platz zwei. Mit BeneCR7x liegt ein Niedersachse auf Platz vier. Übertragen wurden die Spiele auf der Live-Streaming-Plattform Twitch. Insgesamt verfolgten etwa 50.000 Zuschauer die Begegnungen.

Der Wirtschaftsfaktor von Computerspielen und E-Sport ist groß und wird künftig noch bedeutender werden. Unter dem Titel „Virtual Champion Niedersachsen" werden weitere Aktivitäten folgen. Bereits an diesem Mittwoch (27. Mai 2020) fand ein Netzwerktreffen von Vertretern des niedersächsischen Wirtschaftsministeriums, Startups, Sport- sowie E-Sportverbänden und weiteren Akteuren im Umfeld des E-Sports in Niedersachsen statt, um den E-Sport in Niedersachsen gemeinsam voranzubringen und einen regelmäßigen Austausch zum Thema E-Sport zu etablieren.

Schreibe einen Kommentar