Log in

40-Jähriger in Hannovers Innenstadt ausgeraubt

Gelesen 84
(0 Stimmen)
40-Jähriger in Hannovers Innenstadt ausgeraubt - Zeugen gesucht (C) Ulrich Stamm 40-Jähriger in Hannovers Innenstadt ausgeraubt - Zeugen gesucht (C) Ulrich Stamm

HANNOVER. Zwei Unbekannte haben am Samstagabend (16.11.2019) einen 40-Jährigen auf einer Grünfläche an der Straße Postkamp ausgeraubt. Sie haben ihn mit einem Messer bedroht und die Herausgabe von Geld gefordert. Anschließend sind sie geflüchtet. Die Polizei sucht Zeugen. Nach derzeitigen Erkenntnissen war der 40 Jahre alte Mann gegen 22:10 Uhr an der Straße Postkamp unterwegs. Nach eigenen Angaben haben ihm die Täter dann unvermittelt in der Nähe der Einmündung Nikolaistraße mit dem Messer gedroht und die Herausgabe von Geld gefordert. Als das Opfer der Aufforderung nicht nachkam, durchsuchte ihn einer der Täter. Er nahm ihm seine Geldbörse, eine Uhr und ein Mobiltelefon weg. Anschließend flüchteten die Unbekannten entlang des Postkamp. Dabei verloren sie das kurz zuvor erlangte Smartphone. Dann stiegen sie in ein wartendes Auto ein, das in Richtung Nikolaistraße davonfuhr. Eine umgehend eingeleitete Fahndung der Polizei verlief erfolglos. Die Täter wurden wie folgt beschrieben: Es handelt sich um zwei Männer. Einer von ihnen ist etwa 1,80 Meter groß, circa 40 Jahre alt und trug zum Zeitpunkt der Tat einen längeren Vollbart. Seine Statur wird als "gedrungen" beschrieben.

Auffällig sei ein Leberfleck auf der linken Wange, sagt der Zeuge. Bekleidet war der Mann mit einer blauen Jeans und einer schwarzen Jacke. Unter einem seiner Handschuhe habe sich laut dem Zeugen deutlich ein Ring mit einem großen Stein abgezeichnet. Er gab auch an, der Unbekannte habe mit seinem Komplizen auf Türkisch gesprochen. Der Komplize soll etwa 1,60 Meter groß, circa 25 Jahre alt und dünn sein. Er trug eine schwarze Jacke und eine ebenfalls dunkle Hose mit vielen Taschen. Sein Gesicht war verdeckt. Auch er hatte Handschuhe an, dazu grüne Sportschuhe. Gemäß dem Zeugen sprach er mit dem anderen Gesuchten auf Türkisch. Von dem Fahrer des Autos liegt keine Beschreibung vor. Er fuhr laut Zeuge einen Kleinwagen des Herstellers VW. Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen Räuberischer Erpressung gegen die beiden Unbekannten eingeleitet und die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die Hinweise auf das Geschehen oder die Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Mitte unter der Telefonnummer 0511 109-2820 zu melden.

Schreibe einen Kommentar