Log in

Aktuelle Nachrichten aus Hannover vom 13.Oktober 2020

(0 Stimmen)
Am Maschsee in Hannover (C) Ulrich Stamm Am Maschsee in Hannover (C) Ulrich Stamm

HANNOVER.

Arbeiten zur Erweiterung der Hans-Böckler-Allee werden fortgesetzt

Die Arbeiten auf der Hans-Böckler-Allee stadtauswärts bzw. auf der Pferdeturmkreuzung und der Auffahrtsrampe Messeschnellweg (Richtung Süden) schreiten gut voran. Ab der 42. Kalenderwoche wird mit dem Umbau der nördlichen Inselköpfe begonnen. Dazu müssen ab Montag (12. Oktober) bis zum Ende der Herbstferien, 23. Oktober, einzelne Fahrstreifen gesperrt werden. Das Abbiegen nach Kleefeld aus Richtung Norden wird in dieser Zeit nicht möglich sein. Es wird eine Umleitung über die Anschlussstelle Weidetor ausgeschildert.

 

Zentralbibliothek zeigt Vitrinen-Ausstellung: „Lange Nachmittage – gefundene Gedichte von Vera Burmester“

In der zentralen Stadtbibliothek Hannover, Hildesheimer Straße 12, ist noch bis zum 31. Oktober 2020 die Vitrinen-Ausstellung „Lange Nachmittage – gefundene Gedichte von Vera Burmester“ zu sehen. Die Öffnungszeiten sind montags bis sonnabends von 11 bis 19 Uhr.  

Vera Burmester (*1976) hat in Hannover Bildende Kunst studiert und ist seit 2006 als freischaffende Künstlerin tätig. Ihre künstlerische Arbeit besteht aus grafischen Werken wie Scherenschnitten, Collagen, Zeichnungen und Radierungen. Aber auch Objekte und kleine Installationen tauchen in ihrer Arbeit auf. Seit 2011 unterrichtet sie in der Abteilung Design und Medien an der Hochschule Hannover. In ihrer künstlerischen Arbeit kommt das geschriebene Wort immer wieder vor. Integriert in den grafischen Arbeiten oder wie in den ausgestellten Beispielen als eigenständiges Genre. Immer wieder produziert sie Künstlerbücher und Hefte in Kleinauflagen.

Das sagt die Künstlerin über ihre Arbeiten: „Aus Romanen oder Schulbüchern werden einzelne Sätze ausgeschnitten und neu zusammengefügt. Es entstehen sonderbare kleine Texte, die sich vom Ursprungstext völlig lösen und ein neues Leben beginnen. So wird aus einem prosaischen englischen Schultext aus den 1960er-Jahren ein Gedicht über Liebe und eine Möglichkeit. Ich schneide keine einzelnen Wörter aus, sondern arbeite mit ganzen Sätzen, so wird meine Gestaltungsmöglichkeit noch weiter eingeschränkt. Durch manchmal sehr langes Hin- und Herschieben entstehen die lyrischen Texte. Einige Blätter werden durch Zeichnungen, Scherenschnitte oder Collagen ergänzt. Hier trifft Literatur auf Bildende Kunst.“

 

Oberbürgermeister Onay lädt zur Bürger*innen-Sprechstunde ein – Anmeldung nur am 14. Oktober möglich

Oberbürgermeister Belit Onay lädt am Dienstag, 20. Oktober, von 16 bis 18 Uhr zur Bürger*innen-Sprechstunde in die Ratsstube im Neuen Rathaus, Trammplatz 2, Hannover, ein. Wegen der „Corona“ bedingten Auflagen ist dafür eine telefonische Anmeldung erforderlich. Anmeldungen werden ausschließlich am Mittwoch, 14.Oktober, in der Zeit von 8.30 Uhr bis 16 Uhr unter (05 11) 1 68 – 4 52 52 entgegengenommen.

Unabhängig von der Sprechstunde können sich Einwohner*innen mit ihren Anliegen auch direkt an das Bürgerbüro der Landeshauptstadt Hannover wenden: telefonisch unter (05 11) 1 68 – 4 52 52 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie sind alle Teilnehmenden und Besucher*innen aufgefordert, die notwendigen Abstände von mindestens anderthalb Metern einzuhalten. Das Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen wird dringend empfohlen. Besucher*innen werden gebeten, die Hinweise der Mitarbeiter*innen beim Zugang der Gebäude und Räume sowie bei eventuell ausgeschöpften Platzkapazitäten zu beachten.

Schreibe einen Kommentar