Log in

Aktuelle Nachrichten aus Hannover vom 14.Oktober 2021

(0 Stimmen)
„Ein Schiff wird kommen…“: Name für das neue Spielschiff auf dem Spielplatz Wakitu in der Eilenriede gesucht © krambamboul Spiellandschaften „Ein Schiff wird kommen…“: Name für das neue Spielschiff auf dem Spielplatz Wakitu in der Eilenriede gesucht © krambamboul Spiellandschaften

HANNOVER.

„Ein Schiff wird kommen…“: Name für das neue Spielschiff auf dem Spielplatz Wakitu in der Eilenriede gesucht

Bis März dieses Jahres stand an zentraler Stelle auf dem Spielplatz Wakitu in der Eilenriede ein großes Spielschiff aus Holz, das sich bei Kindern aller Altersgruppen großer Beliebtheit zum Spielen und Klettern erfreute. Aufgrund seines Alters und eines holzzersetzenden Pilzes an den tragenden Bauteilen musste das Spielschiff aus Sicherheitsgründen im Frühjahr abgebaut werden.

Zwischenzeitlich wurde im Fachbereich Umwelt und Stadtgrün der Bau eines neuen besonderen Spielschiffes geplant und initiiert. Gemeinsam mit der ausführenden Firma Krambamboul entstand ein Konzept für ein neues besonderes Spielschiff aus Robinienholz.

Das neue Abenteuerschiff ist auf seiner Reise um die Welt auf dem Spielplatz Wakitu „auf Sand gelaufen und gestrandet“. So zerbrach es in mehrere Teile, die jetzt als Spiel- und Kletterflächen genutzt werden können. Die Tiere an Bord (u.a. ein Krokodil, Pinguine, eine Schildkröte und zwei Bahamasschweine) konnten sich von Bord retten und stehen dann als kleine hölzerne Figuren zum Spielen zur Verfügung.

Ab Ende November wird mit den Aufbauarbeiten für das neue Spielschiff begonnen, die Arbeiten sollen Anfang 2022 abgeschlossen sein. In diesem Zusammenhang werden auch die zuvor abgebaute Sandspielanlage und die Krabbelkiste wieder aufgebaut.

Das neue Spielschiff soll auch einen fantasievollen und passenden Namen bekommen. Deshalb ruft der Fachbereich Umwelt und Stadtgrün alle großen und kleinen Freund*innen des Spielplatz Wakitu dazu auf, bis zum Sonntag, den 7. November einen Vorschlag für einen Schiffsnamen an die Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu senden. Als Betreff sollte „Spielschiff Wakitu“ angegeben werden. Unter den Einsendungen wird der schönste Name ausgewählt und beim späteren Aufbau auf einem Schild am Bug des Holzschiffes montiert.

Die Kosten für den Einbau der neuen Spielgeräte belaufen sich auf rund 100.000 Euro.

 

Thermografie-Rundgang in Mühlenberg

Das von der Landeshauptstadt Hannover beauftragte Energieberatungsteam Mühlenberg lädt am Donnerstag (18. November) zu einem Thermografie-Rundgang für Haus- und Wohnungseigentümer*innen ein. Treffpunkt ist um 17 Uhr vor dem Stadtteilzentrum Weiße Rose, Mühlenberger Markt 1.

 

Draußen wird es kalt, drinnen läuft die Heizung. In den letzten Jahren ist das jedoch immer teurer geworden. Beim Thermografie-Rundgang am 18. November 2021 (Treffpunkt 17:00 Uhr vor dem Stadtteilzentrum Weiße Rose, Mühlenberger Markt 1) können Mühlenberger Haus- und Wohnungseigentümer*innen mit Hilfe einer Wärmebildkamera ihre Häuser prü-fen lassen. Kleine und große Schwachstellen an der Gebäudehülle, die mit dem bloßen Auge sonst nicht erkennbar sind, werden so sichtbar gemacht. Gemeinsam mit den Energieex-pert*innen Carsten Bremer und Eva Ibrügger wird ein Blick auf die Gebäudefassade gewor-fen und vor Ort die erkannten Wärmelecks besprochen. Interessierte Mühlenberger*innen können sich hier zu Handlungsmöglichkeiten, lokalen Beratungsangeboten sowie den aktuell guten Fördermöglichkeiten informieren.

Die Teilnehmer*innen des Spaziergangs können an diesem Nachmittag ein Thermografiebild von ihrem Haus bzw. ihrer Wohnung im Sanierungsgebiet Mühlenberg anfertigen lassen, welches sie mit Handy vom Display der Wärmebildkamera abfotografieren können.

Interessenten am Thermografie-Rundgang bitten wir um eine kurze Nachricht an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 0511 – 219 052 40. Die Teilnahme ist kos-tenfrei.

Das Energieberatungsteam Mühlenberg ist im Auftrag der Landeshauptstadt Hannover im Rahmen des KfW-Programms „Energetische Stadtsanierung – Klimaschutz und Klimaanpas-sung im Quartier“ tätig und lokaler Ansprechpartner rund um die Themen energetische Ge-bäudesanierung, Wärmeversorgung, erneuerbare Energien sowie aktuelle Fördermöglichkei-ten.

Weitere Informationen und eine Erstberatung rund um die Themen Gebäudesanierung und Energieeffizienz gibt das Energieberatungsteam Mühlenberg für Mühlenberger Haus- und Wohnungseigentümer*innen per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter 0511-219 052 40.

 

Peiner Straße und Wülfeler Bruch: Erneuerung der Fahrbahndecke

Von Montag (18. Oktober) bis Freitag (22. Oktober) erhalten die Peiner Straße und der Wülfeler Bruch zwischen Hoher Weg und Höltjebaumstraße in beiden Richtungen eine neue Fahrbahndecke. Hierfür müssen beide Straßen voll gesperrt werden. Eine Fahrempfehlung über die Eupener Straße ist ausgeschildert. Auch der Linienbus ist betroffen. Mit Behinderungen ist zu rechnen.

 

VHS Hannover stellt Internetseite um – es kommt vorübergehend zu Beeinträchtigungen

Die Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover (VHS) installiert ab Freitag (15. Oktober) eine neue Kursverwaltungssoftware und stellt ihre Internetseite um. Bis voraussichtlich zum 22. Oktober (Freitag) sind keine Kursanmeldungen möglich. Für diese Ausfälle wird um Verständnis gebeten. Unter der Telefonnummer 168-44783 steht die VHS auch in dieser Zeit für Auskünfte zur Verfügung.

Die Internetseite wird in Design und Struktur an hannover.de angepasst, um den Besucher*innen zukünftig eine bessere Orientierung und eine einfachere Anmeldung für die Kurse zu ermöglichen.

Grund für die Umstellung ist die Einführung eines neuen Kursverwaltungsprogramms, da das alte Programm nach mehr als 20 Jahren Dienstzeit nicht mehr dem Stand der Technik entspricht. Die neue Software wird eine Vielzahl von Neuerungen bieten, die den Service der VHS weiter verbessern und auch den Teilnehmenden neue Möglichkeiten eröffnen. Nach der Umstellung wird es zum Beispiel möglich sein, kurzfristige Benachrichtigungen als SMS auf das Handy zu erhalten; Bestätigungen und Bescheinigungen können papiersparend elektronisch versandt werden und über einen Login auf der Internetseite ist es leichter sich anzumelden.

„Wir freuen uns, ab Ende Oktober mit unserer neuen modernisierten Internetseite unsere zahlreichen Online- und Präsenzangebote zu präsentieren und die Online-Anmeldung im Zuge dessen einfacher und kundenfreundlicher zu gestalten“, begrüßt Jaqueline Knaubert-Lang, Leiterin der VHS, die Umstellung.

 

Hinweis auf melderechtliche Widersprüche

Nach den §§ 36 (2); 42 (2-3); 50 (1-3; 5) des Bundesmeldegesetzes (BMG), in Verbindung mit § 58c des Soldatengesetzes sowie nach den Regelungen des § 6 des Niedersächsischen Ausführungsgesetzes zum Bundesmeldegesetz (Nds. AG BMG) kann jede Einwohner*in in bestimmten Fällen der Übermittlung von Daten aus dem Einwohnermelderegister widersprechen.

Dabei handelt es sich um Datenübermittlungen der Meldebehörde nach dem Bundesmeldegesetz

1.  an öffentlich-rechtliche Religionsgesellschaften über Familienangehörige, die nicht derselben oder keiner öffentlich-rechtlichen Religionsgesellschaft angehören, dies gilt nicht für die Mitteilung der Tatsache, dass der Ehegatte oder die Lebenspartnerin oder der Lebenspartner einer anderen oder keiner öffentlich-rechtlichen Religionsgemeinschaft angehört (übermittelte Daten: Vor- und Familiennamen, Geburtstag, Geschlecht, Zugehörigkeit zu einer öffentlich-rechtlichen Religionsgesellschaft, Übermittlungssperren sowie Sterbetag)

2. an Träger von Wahlvorschlägen im Zusammenhang mit Parlaments- und Kommunalwahlen sowie an Träger für Abstimmungen, Volks- und Bürgerbegehren und Volksinitiativen (übermittelte Daten: Vor- und Familiennamen, Doktorgrad, Anschriften)

3. an Presse und Rundfunk sowie an Mitglieder parlamentarischer und kommunaler Vertretungskörperschaften über Alters- und Ehejubiläen (übermittelte Daten: Vor- und Familiennamen, Doktorgrad und Anschriften und zusätzlich Tag und Art des Jubiläums)

4. an Adressbuchverlage (übermittelte Daten: Vor- und Familiennamen, Doktorgrad und Anschriften von Einwohner/innen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben)

5. Nach § 36 des Bundesmeldegesetzes können betroffene Personen einer Datenübermittlung nach § 58c Abs. 1 des Soldatengesetzes widersprechen. Diese Übermittlung sieht vor, die Daten Familienname, Vorname und gegenwärtige Anschrift von der Meldebehörde zum Zwecke der Übersendung von Informationsmaterial dem Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr zur Verfügung zu stellen.

Betroffene Personen im Sinne dieser Vorschrift sind Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit, die noch nicht volljährig sind, da die Daten jener Personen zu übermitteln sind, die im nächstfolgenden Jahr volljährig werden.

Auch gegen Datenübermittlungen der Meldebehörde nach dem Niedersächsischen Ausführungsgesetz zum Bundesmeldegesetz ist der Widerspruch vorgesehen:

6. Nach § 6 Satz 2 des Nds. AG BMG können Personen einer in § 6 des Gesetzes vorgesehenen Datenübermittlung an den Landkreis (für die Stadt Hannover: Region Hannover) für Ehrungen von Alters- und Ehejubiläen bei Jubiläumseintritt, an das Bundesverwaltungsamt für Ehrungen von 65-, 70-, 75- und 80-jährigen Ehejubiläen sowie für Ehrungen bei Vollendung des 100., des 105. und eines jeden weiteren Lebensjahres bei Jubiläumseintritt widersprechen.

Betroffene Personen, die mit einer oder mehreren der oben unter 1. bis 6. genannten gesetzlich vorgesehenen Datenübermittlungen nicht einverstanden sind, können im Fachbereich Öffentliche Ordnung – in allen Bürgerämtern- entsprechenden Datenübermittlungen widersprechen.

Im Internet unter www.bürgeramt-hannover.de können Widersprüche direkt online eingelegt werden. In den Bürgerämtern sind Formulare vorhanden.

Einwohner*innen, die bereits eine Erklärung zu Widerspruchsrechten bei der Landeshauptstadt Hannover abgegeben haben, brauchen diese nicht zu erneuern, können allerdings, wenn gewünscht, jederzeit eine Erweiterung oder auch eine Einschränkung der von ihnen eingelegten Widersprüche zu den oben genannten Datenübermittlungen vornehmen.

Schreibe einen Kommentar