Log in

Aktuelle Nachrichten aus Hannover vom 25.Februar 2021

(0 Stimmen)
Im Georgengarten © Ulrich Stamm Im Georgengarten © Ulrich Stamm

HANNOVER. 

 

Sitzung des Gleichstellungsausschusses

Am Montag (1. März) findet um 16.00 Uhr im Ratssaal des Neuen Rathauses eine öffentliche Sitzung des Gleichstellungsausschusses statt.

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie sind alle Teilnehmenden und Besucher*innen aufgefordert, die notwendigen Abstände von mindestens anderthalb Metern einzuhalten. Das Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen ist auf den Wegen im Gebäude erforderlich. Besucher*innen werden zudem gebeten, die Mund-Nase-Bedeckung auch während der Sitzung aufzubehalten. Hinweise der Mitarbeiter*innen beim Zugang der Gebäude und Räume sowie bei eventuell ausgeschöpften Platzkapazitäten sind zu beachten.

Die vollständige Tagesordnung steht im Internet unter www.ratsinfo-hannover.de

 

Hochbeete an der Berliner Allee werden insektenfreundlich bepflanzt

Die sieben runden Baumhochbeete an der Berliner Allee in Höhe des Andreas-Hermes-Platzes sollen aufgewertet werden. Anlass für ein neues Pflanzkonzept sind die in den Beeten stehenden Weißdorne, die aufgrund mangelnden Wurzelraums und wenig verfügbaren Wassers entfernt werden müssen. Geplant ist nicht nur ein Ersatz der vorhandenen Gehölze, sondern auch eine farbenfrohe und insektenfreundliche Unterpflanzung mit verschiedenen trockenheitstoleranten Stauden, Gräsern und mit Frühjahrszwiebeln. Die Arbeiten beginnen am morgigen Mittwoch (24. Februar) mit der Fällung der vorhandenen Bäume. Dabei wird auch eine aus der ersten Bepflanzung verbliebene Säuleneiche wegen ihrer Größe, des fehlenden Wurzelraums und der bereits eingeschränkten Vitalität gefällt.

 

Im Anschluss an die Fällarbeiten wird das ausgelaugte Erdmaterial komplett durch neues Pflanzsubstrat ersetzt. Zudem wird die Abdichtung der darunterliegenden Gussasphaltdecke zu der im Untergrund liegenden Stadtbahn überprüft. Die Bäume und Stauden sollen im April gepflanzt werden. Im Herbst dieses Jahres folgt das Einsetzen der neuen Blumenzwiebeln (u.a. Narzissen, Krokusse und Zierlauch).

 

Künftig werden die im Durchmesser rund sechs Meter großen Beete mit im Wechsel gepflanzten Geschlitzten Essigbäumen (Rhus glabra `Lanciniata´) und Schmalblättrigen Ölweiden (Eleagnus angustifolia) bepflanzt. Wegen der fehlenden Erdanbindung, die durch die Stadtbahnunterführung bedingt ist, werden auch mittelgroße Stauden und Sträucher (zum Beispiel Blauraute, Prachtkerze und Russel-Brandkraut) eingesetzt. Diese wurden auch schon in den Beeten am Weißekreuzplatz verwendet.

 

Der Ausbildungsbetrieb Garten und Landschaftsbau des Fachbereichs Umwelt und Stadtgrün führt in Kooperation mit dem zuständigen Pflegebetrieb die Arbeiten durch. Die Kosten für die Neugestaltung der Hochbeete betragen rund 5.000 Euro.

 

Integrationsbeirat Buchholz-Kleefeld tagt öffentlich

Der Integrationsbeirat Buchholz-Kleefeld tagt am 8. März (Montag), um 19 Uhr im Neuen Rathaus, Hodlersaal, Trammplatz 2, 30159 Hannover öffentlich. Die Sitzung am 15. Februar war witterungsbedingt kurzfristig ausgefallen.

 

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie sind alle Teilnehmenden und Besucher*innen aufgefordert, die notwendigen Abstände von mindestens anderthalb Metern einzuhalten. Das Tragen von medizinischen Mund-Nase-Bedeckungen oder FFP2-Masken ist auf den Wegen im Gebäude erforderlich. Besucher*innen werden zudem gebeten, die Mund-Nase-Bedeckung auch während der Sitzung aufzubehalten. Hinweise der Mitarbeiter*innen beim Zugang der Gebäude und Räume sowie bei eventuell ausgeschöpften Platzkapazitäten sind zu beachten. Da sich der empfohlene Mindestabstand auf das Platzangebot auswirkt, beschränkt sich die Zuhörer*innenzahl.

Schreibe einen Kommentar