Log in

Aktuelle Nachrichten aus Hannover vom 25.November 2021

(0 Stimmen)
Oberbürgermeister Onay würdigt General Arlt für Einsatz in Afghanistan © LHH Oberbürgermeister Onay würdigt General Arlt für Einsatz in Afghanistan © LHH

HANNOVER.

Ausstellung „Hannover und die Hanse zur Zeit des Stralsunder Friedens 1370“ im Stadtarchiv Hannover wird verschoben

Die Ausstellung des Stadtarchivs Hannover „Hannover und die Hanse zur Zeit des Stralsunder Friedens 1370“ zum 650. Jubiläum des epochalen Sieges der Hansestädte, die am Dienstag (30. November) eröffnet werden sollte, wird pandemiebedingt verschoben. Das Stadtarchiv Hannover wird die Ausstellung zu einem späteren Zeitpunkt präsentieren. 

 

Digitale Informationsveranstaltung: Wie verläuft die Veloroute 06?

Von der Innenstadt bis nach Bemerode – diese Strecke gehört zu einer der zwölf Velorouten ab, die zukünftig die City mit den Stadtteilen verbinden sollen. Wie genau die Veloroute 06 nach Bemerode verläuft, das erläutert die Landeshauptstadt Hannover (LHH) in einer Online-Informationsveranstaltung am 6. Dezember (Montag).

Start der Velorouten ist grundsätzlich in der Innenstadt. Die Route 06 führt dann über die Theaterstraße und die Lavesstraße in den Gutenberghof. Von dort verläuft sie über die Kestnerstraße bis zum Knotenpunkt Kestnerstraße/Stadtstraße in gleicher Trasse mit dem geplanten Radschnellweg nach Lehrte. Anschließend geht es für Radfahrende auf der Veloroute 06 circa 7,7 Kilometer weiter entlang der Straße am Südbahnhof, Bischofsholer Damm, Bemeroder Straße, Alte Bemeroder Straße, Brabeckstraße und Wülferoder Straße bis zum Thie am Kronsberg.

Für Interessierte gibt es am 6. Dezember von 19 bis 21 Uhr eine digitale Informationsveranstaltung, um den Verlauf der Veloroute näher vorzustellen. Wer teilnehmen möchte, kann sich unter www.hannover.de/VR06 anmelden. Auf dieser Seite sind auch weitere Informationen und Pläne zu finden. Das Angebot findet über Zoom statt und eine Teilnahme ist ohne Installation spezifischer Software über einen Internet-Browser möglich.

Außerdem können Interessierte bereits im Vorfeld Fragen stellen und Anregungen geben, per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Auf Initiative des Stadtrates hat die Stadtverwaltung im Jahr 2020 gemeinsam mit den Interessenverbänden – unter anderem mit dem  ADFC – ein Veloroutennetz entwickelt, das die Stadtteile für Radfahrende verbindet. Dabei sollen insgesamt zwölf Velorouten entstehen, die vom City-Radring in der Innenstadt aus sternförmig in alle Stadtbezirke führen sollen.

 

Oberbürgermeister Onay würdigt General Arlt für Einsatz in Afghanistan

Oberbürgermeister Belit Onay und General Jens Arlt © LHH

Es war der größte und dramatischste Rettungseinsatz in der Geschichte der Bundeswehr: die Evakuierung tausender Menschen vom Flughafen Kabul. Brigadegeneral Jens Arlt hat die gefährliche Mission geleitet. Oberbürgermeister Belit Onay empfing an diesem Mittwoch (24. November) den in Hannover geborenen Offizier im Neuen Rathaus.  Arlt trug sich ins Goldene Buch der Stadt ein.

Belit Onay würdigte die Verdienste des Generals: „Jens Arlt und den beteiligten Soldat*innen gebührt für ihren gefährlichen Einsatz Dank und Anerkennung. Ich freue mich sehr, dass er der Einladung in seine Geburtsstadt Hannover gefolgt ist und sich ins Goldene Buch der Stadt eingetragen hat.“  Im Gespräch mit dem General merkte der Oberbürgermeister an, dass viele Feldjäger*innen aus Hannover in Afghanistan gedient haben. Onay: „Viele Menschen aus Hannover haben eine Verbindung nach Afghanistan.“ 

Onay hob hervor, dass die Notwendigkeit des von General Arlt geleiteten Evakuierungseinsatzes auch Ausdruck davon sei, dass die Afghanistanpolitik des Westens gescheitert sei: „Die Erinnerung an die Evakuierung unter großem Zeitdruck und unter Einsatz von Leib und Leben führt uns vor Augen, dass die Afghan*innen heute wieder unter dem Regime der Taliban leben und viele darunter leiden – auch viele derjenigen, die als Ortskräfte die deutschen Soldat*innen unterstützt haben und das Land nicht mehr rechtzeitig verlassen konnten. Unsere Solidarität ist bei den Menschen in Afghanistan. Politisch sollten wir sie unterstützen und im Ernstfall als Geflüchtete aufnehmen.“

Die Evakuierung vom Kabuler Flughafen bildete den Abschluss des Einsatzes der Bundeswehr in Afghanistan. Unter dem Kommando von Arlt stellten Fallschirmjäger, Sanitäter, Feldjäger und andere Spezialisten der Bundeswehr sicher, dass mehr als 5300 Menschen dem Regime der Taliban entrinnen konnten.  Die 400 beteiligten Soldatinnen und Soldaten kehrten Ende August alle wohlbehalten nach Deutschland zurück.

 

Stadionbad am Mittwoch, 1.Dezember nur eingeschränkt geöffnet

Am Mittwoch, den 1. Dezember findet im Stadionbad ein Champions-League-Spiel zwischen Waspo98 und Roter Stern Belgrad statt. Der Badebetrieb endet daher an diesem Tag bereits um 9 Uhr, Kassenschluss ist um 8 Uhr. Die Sauna bleibt geschlossen.

 

Erneuerung der Fahrbahndecke Wöhlerstraße / Tannenbergallee

Vom 29. November bis zum 10. Dezember lässt die Stadt Hannover die Fahrbahndecke der Wöhlerstraße / Tannenbergallee zwischen Höfestraße und Möckernstraße erneuern. Hierfür muss die Straße in zwei Bauabschnitten voll gesperrt werden. Eine Umleitung über Möckernstraße, Linsingenstraße, Ferdinand-Wallbrecht-Straße und Lister Kirchweg wird ausgewiesen. Die Zufahrt zum Supermarkt an der Wöhlerstraße bleibt zu jeder Zeit gewährleistet.

 

 

Schreibe einen Kommentar