Log in

Aktuelle Nachrichten aus Hannover vom 3.Juni 2020

(0 Stimmen)
Hannover - Aktuelle Nachrichten des Tages (C) Ulrich Stamm Hannover - Aktuelle Nachrichten des Tages (C) Ulrich Stamm

HANNOVER

Betriebsausschuss für Stadtentwässerung tagt öffentlich

Am kommenden Montag (8. Juni) findet um 13 Uhr in der Niedersachsenhalle B des Hannover Congress Centrums (HCC), Theodor-Heuss-Platz 1-3, eine öffentliche Sitzung des Betriebsausschusses für Stadtentwässerung statt. Die vollständige Tagesordnung steht im Internet unter www.ratsinfo-hannover.de.

Vor dem Hintergrund weiterhin gültiger Schutzmaßnahmen im Rahmen der Corona-Pandemie sind alle Teilnehmenden und Besucher*innen aufgefordert, die notwendigen Abstände von mindestens anderthalb Metern einzuhalten. Das Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen wird dringend empfohlen. Besucher*innen werden gebeten, die Hinweise der Mitarbeiter*innen beim Zugang der Gebäude und Räume und bei eventuell ausgeschöpften Platzkapazitäten zu beachten.

 

Ausschuss für Umweltschutz und Grünflächen tagt öffentlich

Am kommenden Montag (8. Juni) findet um 14 Uhr in der Niedersachsenhalle B des Hannover Congress Centrums (HCC), Theodor-Heuss-Platz 1-3, eine öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umweltschutz und Grünflächen statt. Die vollständige Tagesordnung steht im Internet unter www.ratsinfo-hannover.de.

Vor dem Hintergrund weiterhin gültiger Schutzmaßnahmen im Rahmen der Corona-Pandemie sind alle Teilnehmenden und Besucher*innen aufgefordert, die notwendigen Abstände von mindestens anderthalb Metern einzuhalten. Das Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen wird dringend empfohlen. Besucher*innen werden gebeten, die Hinweise der Mitarbeiter*innen beim Zugang der Gebäude und Räume und bei eventuell ausgeschöpften Platzkapazitäten zu beachten.

 

Alle Stadtteilbibliotheken werden in den nächsten Tagen wieder öffnen

Nach der Corona-bedingten Schließung werden nun alle Stadtteilbibliotheken den Bibliotheksbetrieb wieder aufnehmen.

Am Dienstag (2. Juni) öffnen:

Linden

Stadtbibliothek Linden, Lindener Marktplatz 1, Telefon 168-42180, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Mo, Do 11 bis 19 Uhr, Di, Fr 11 bis 17 Uhr, Sa 10 bis 14 Uhr

Ricklingen

Stadtbibliothek Ricklingen, Ricklinger Stadtweg 1, Telefon 168-43079, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Mo, Do 11 bis 19 Uhr, Di, Fr 11 bis 17 Uhr, Sa 10 bis 14 Uhr

Vahrenwald

Stadtbibliothek Vahrenwald, Vahrenwalder Str. 92, Telefon 168-43815, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Achtung geänderte Öffnungszeiten: Mo, 11 bis 18.Uhr, Di, 11 bis 17 Uhr, Do 11 bis 19 Uhr, Fr 11 bis 17 Uhr, Sa 10.bis 14 Uhr

 

Ab 4. Juni öffnet:

Südstadt

Kinder- und Jugendbibliothek Südstadt, Schlägerstraße 36 c, Telefon 168-44744, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Achtung geänderte Öffnungszeiten: Do 11 bis 19 Uhr, Fr 11 bis 17 Uhr, Sa 10 bis 14 Uhr

 

Ab 8. Juni öffnet:

Mühlenberg

Stadt-/Schulbibliothek Mühlenberg, Mühlenberger Markt 1, Telefon 168-49541, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Achtung geänderte Öffnungszeiten: Mo, 11 bis 19 Uhr, Di 11 bis 17 Uhr

 

Die Zentralbibliothek, die Fahrbibliothek und alle weiteren Stadtteilbibliotheken haben bereits seit einiger Zeit die Arbeit mit den neuen Regeln aufgenommen und gute Erfahrungen sammeln können.

Carola Schelle-Wolff, Direktorin der Stadtbibliothek Hannover, sagt dazu: „In den ersten Tagen sind die Besucher*innen etwas unsicher und zögerlich unterwegs gewesen. Inzwischen werden wir wieder gut besucht und die neuen Abstands- und Hygieneregeln werden akzeptiert und eingehalten.“

Für alle Einrichtungen der Stadtbibliothek Hannover gelten Hygiene- und Abstandsregeln, die die Sicherheit sowie den Gesundheitsschutz für die Besucher*innen und die Beschäftigten sicherstellen:

  • Die Anzahl der Bibliotheksbesucher*innen wird begrenzt. Am Eingang werden Körbe ausgegeben, um die Besucherzahl zu überwachen.
  • Ein Besuch ist nur mit Mund-/Nasenschutz gestattet.
  • Bibliothekskarte bereithalten.
  • Das Aussuchen an den Regalen und das Ausleihen von Medien sowie deren Rückgabe sind möglich.
  • Der Bibliotheksbesuch darf nicht zu einem längeren Aufenthalt dienen.
  • In den Publikumsbereichen muss ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen eingehalten werden.
  • Auch Vormerkungen und das Abholen vorgemerkter Medien sind möglich sowie
  • Klärung von Fragen rund um das Bibliothekskonto.
  • Über das WLAN kann recherchiert werden.
  • Ein Aufenthalt zum Lesen oder Arbeiten kann derzeit nicht gestattet werden.
  • Tageszeitungen und Internetplätze stehen ebenso wie
  • Kinderspielecken, Gruppenarbeitsräume, Einzelarbeitsplätze nicht zur Verfügung.
  • Veranstaltungen finden derzeit nicht statt.
  • Verlängerungen von Medien sind jederzeit online oder zu den Öffnungszeiten telefonisch möglich.
  • Die Ausleihe von e-Books und alle anderen online-Angebote bleiben rund um die Uhr erreichbar.

Alle aktuellen Entwicklungen sind auf www.stadtbibliothek-hannover.de veröffentlicht.

 

Stadt öffnet neues Bürgeramt Schützenplatz – Bürgerämter Döhren und Ricklingen bis auf Weiteres geschlossen

Die Landeshauptstadt Hannover öffnet an diesem Mittwoch (3. Juni) ein neues Bürgeramt im Hannover-Service-Center, Am Schützenplatz 1. Es kompensiert den vorläufigen Ausfall der Bürgerämter Döhren und Ricklingen.

Aufgrund der Kontaktbeschränkungen in der Corona-Krise hat die Stadt die Arbeitsweise der Bürgerämter grundlegend verändern müssen. Wesentlich ist dabei, die Abstandsregeln in den Wartebereichen, auf den Laufwegen und an den Bedien- und Arbeitsplätzen umzusetzen und dafür Hygienewände oder Spuckschutzvorrichtungen zu installieren.  

In den Bürgerämtern Döhren und Ricklingen lassen sich aufgrund der räumlichen Situation diese Änderungen nicht hinreichend umsetzen. Durch die Installation von Hygienewänden würden dort nicht genügend Bedienplätze für die Kund*innen geschaffen werden können, um einen sinnvollen Betrieb zu organisieren. Vor diesem Hintergrund bleiben die beiden Bürgerämter mindestens bis zum 31. August 2020 geschlossen.

Um die Schließungen zu kompensieren, öffnet die Landeshauptstadt übergangsweise ein zusätzliches Bürgeramt am Schützenplatz. In dem modernen Verwaltungsbau waren bereits Räume für ein Bürgeramt vorgesehen. So konnte dort mit vergleichsweise geringem Aufwand ein neues Bürgeramt eingerichtet werden, das den neuen Anforderungen gerecht wird.

Im Bürgeramt Schützenplatz können – wie in allen anderen Bürgerämtern – derzeit Anliegen nur mit Termin erledigt werden. Bürger*innen können Termine am besten online unter www.Bürgeramt-Hannover.de oder telefonisch unter 0511 168 32000 vereinbaren. Ein spontaner Besuch der Bürgerämter ist aktuell nicht möglich. Nur so lassen sich enge Wartesituationen in und vor den Bürgerämtern, insbesondere in den Wartebereichen, vermeiden. Die Stadt hat das Angebot an Dienstleistungen, die online oder schriftlich beantragt werden können, in den vergangenen Wochen ausgebaut, so dass für viele Anliegen kein persönlicher Besuch der Bürgerämter notwendig ist. Informationen über diese Dienstleistungen sind ebenfalls unter www.Bürgeramt-Hannover.de zu finden.

Grundsätzlich haben die Einwohner*innen die Möglichkeit, ihre Anliegen in allen Bürgerämtern der Stadt – unabhängig vom Wohnort – zu erledigen.

Schreibe einen Kommentar