Log in

Aktuelle Nachrichten aus Hannover vom 9. November 2019

Gelesen 223
(0 Stimmen)
Hannover - Aktuelle Nachrichten des Tages (C) Ulrich Stamm Hannover - Aktuelle Nachrichten des Tages (C) Ulrich Stamm

HANNOVER

Angebote für Senior*innen vom 18. bis 22. November

Stadtteile Ost und Nord

Bothfeld

Montagsklub: Musikalischer Nachmittag mit Paul Harwin

Begegnungsstätte Luise-Blume-Stiftung, Luise-Blume-Straße 1

18. November, Beginn: 14.30 Uhr, Programmbeginn: 15.30 Uhr

Ansprechpartnerin beim Kommunalen Seniorenservice Hannover (KSH): Doris Landeck, Rufnummer 168-42690.

 

Bothfeld

Mittwochsklub: Der Physiker Dr. Hermann Hinsch informiert über Strahlen im Alltag. Zudem beantwortet der Radiologe Dr. Manfred Wolfrum spezielle Fragen zu medizinischen Strahlenwirkungen.

Begegnungsstätte Luise-Blume-Stiftung, Luise-Blume-Straße 1

20. November, Beginn: 14.30 Uhr, Programmbeginn: 15.30 Uhr

Ansprechpartnerin beim Kommunalen Seniorenservice Hannover (KSH): Doris Landeck, Rufnummer 168-42690.

 

Bothfeld

Mittwochsklub: Wurstessen

Gemeindehaus Heilig-Geist-Kirche, Niggemannweg 18

20. November, Beginn: 14.30 Uhr, Programmbeginn: 15.30 Uhr

Ansprechpartnerin beim Kommunalen Seniorenservice Hannover (KSH): Doris Landeck, Rufnummer 168-42690.

 

Kleefeld

Dienstagsklub: „Südfrankreich“ - Holger Hütte zeigt die schönsten Landstriche

Begegnungsstätte Rodewaldstraße, Rodewaldstraße 17

19. November, Kaffeetrinken ab 14 Uhr, Beginn ab 15 Uhr

Ansprechpartnerin beim Kommunalen Seniorenservice Hannover (KSH): Renate Siebler, Rufnummer 168-43684

 

Heideviertel

Mittwochsklub: „Argentinien Teil 1“ - mit Uwe Grund

Lüchower Straße 24A

20. November, Kaffeetrinken ab 14.15 Uhr, Beginn ab 15.15 Uhr

Ansprechpartnerin beim Kommunalen Seniorenservice Hannover (KSH): Renate Siebler, Rufnummer 168-43684

 

Vahrenheide

„Musikalisches Sonntagscafé“Der Kommunale Seniorenservice Hannover (KSH) lädt am Sonntag, 17. November, um 15 Uhr zum „Musikalischen Sonntagscafé“ in die Seniorenbegegnungsstätte des KSH, Plauener Straße 23A, ein. Es singt ein 15 köpfiger Chor mit Klavierbegleitung. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt Doris Landeck vom KSH unter der Rufnummer 168-42690.

 

Stadtteile West

Davenstedt

Mittwochsklub: Geselliger Nachmittag mit der Klubleitung

Kurt-Partzsch-Begegnungsstätte, Woermannstraße 70A

20. November, Beginn ab 14 Uhr, Programmbeginn ab 15 Uhr

Ansprechpartnerin beim Kommunalen Seniorenservice Hannover (KSH): Susanne Beike, Rufnummer 168-42651.

 

Linden

Veranstaltungsreihe „Zeitreise: Gestern - Heute - Morgen“:Dr. Petra Mensing hat die Memoiren der Bissendorferin Minnie Faltin veröffentlicht und liest daraus. Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Montag, 18. November, um 15 Uhr in der Ihmepassage 5 (Eingang über Blumenauer Straße).

 

OB-Stichwahl: 46.266 Briefwahlunterlagen herausgegeben

Für die Entscheidung bei der Wahl eines neuen Oberbürgermeisters am kommenden Sonntag (10. November) haben in der Landeshauptstadt Hannover 46.266 Personen Briefwahl beantragt. Das steht nach Schließung der Briefwahlstellen heute (8. November) um 13 Uhr fest. Insgesamt sind für die Stichwahl 402.129 Hannoveraner*innen wahlberechtigt.

Die Entscheidung über einen neuen Oberbürgermeister in Hannover fällt am Sonntag (10. November) zwischen Dr. Eckhard Scholz (Kandidat der CDU) und Belit Onay (GRÜNE). Bei der Wahl am 27. Oktober kamen beide Stichwahl-Kandidaten auf jeweils 32,2 Prozent der Stimmen.

Die Wahllokale haben am Sonntag von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Sollte nach der Hauptwahl die Wahlbenachrichtigungskarte verloren gegangen, verlegt oder versehentlich entsorgt worden sein, wird gegen Vorlage des Personalausweises oder eines Reisepasses der Stimmzettel ausgegeben.

Zur „Hauptwahl“ am 27. Oktober hatten 42.547 Wahlberechtigte Briefwahl beantragt, 39.250 davon haben tatsächlich gewählt. Das entspricht einer Quote von 92,3 Prozent. Alle Briefwähler*innen, die ihre Stimmzettel noch nicht abgegeben haben, können das nachholen. Bis spätestens Sonntag (10. November), 18 Uhr, müssen dem Wahlamt im Neuen Rathaus, Trammplatz 2, alle Wahlbriefe vorliegen. Sie können auch am Sonnabend (9. November) und Sonntag (10. November) jeweils von 10 bis 18 Uhr in eine Urne im Neuen Rathaus (beim Pförtner) persönlich eingeworfen werden.

Die aktuellen Wahlergebnisse der einzelnen Wahlbezirke werden am Sonntag ab etwa 18.20 Uhr nach und nach ins Internet gestellt und sind unter www.wahlen-hannover.de nachzulesen. Ob der neue Oberbürgermeister von Hannover Dr. Eckhard Scholz oder Belit Onay heißen wird, dürfte voraussichtlich bis 20 Uhr feststehen.

 

Der Dezember in den Herrenhäuser Gärten

 

Führungen in den Herrenhäuser Gärten

1. Dezember, 11.30 Uhr, Museum Schloss Herrenhausen

Kuratorenführung: Herrenhausen und Europa

Dr. Andreas Urban führt durch die aktuelle Ausstellung im Westflügel des Museums Schloss Herrenhausen. Kosten: Museumseintritt. Veranstalter: Historisches Museum Hannover

20. Dezember, 18.30 Uhr, Großer Garten

 

Führung: Märchen und Mythen

Gemeinsam mit Lili & Claudius lösen Kinder im Taschenlampenschein Rätsel rund um die verborgenen Märchen und Mythen des Großen Gartens.Kosten: Kinder 7,50 €, Erwachsene 11 € inkl. Garteneintritt. Anmeldung erforderlich unter 0511-2281471 oder www.lili-claudius.de. Treffpunkt vor der Schlossküche Herrenhausen. Veranstalter: Büro für Naturetainment

 

Ausstellungen

 

Täglich bis 30. April 2020, Berggarten/Subtropenhof

Internationale Fotoausstellung: Die besten Gartenfotos der Welt

Fast dreißig großformatige Fotografien und Collagen aus der ganzen Welt zeigt die Ausstellung „Exhibition twelve“ des renommierten Fotowettbewerbs International Garden Photographer of the Year. Die prämierten Bilder aus dreizehn verschiedenen Kategorien, wie „Beauty of Plants“, „Trees, Woods & Forest“ oder „Beautiful Gardens“ zieren das von Backsteinmauern umschlossene Areal im Schmuckhof des Berggartens. Phantastische Bilder statt wärmeliebende Pflanzen erfreuen jetzt in der dunklen Jahreszeit die Besucher*innen.

Zum ersten Mal beteiligten sich die Herrenhäuser Gärten an dem internationalen Fotowettbewerb. Die Siegerbilder der diesjährigen Ausschreibung werden im Februar 2020 verkündet und sind ab Herbst 2020 in den Herrenhäuser Gärten zu sehen.

Eintritt: Im Garteneintritt enthalten (Erwachsene 3,50 Euro), Veranstalter: Garden World Images Ltd. & Herrenhäuser Gärten

 

donnerstags bis sonntags bis 12. Januar 2020, Museum Schloss Herrenhausen

Ausstellung „Herrenhausen und Europa – ein Gartennetzwerk“

Die Gartenfreundin Sophie, spätere Kurfürstin von Hannover, pries nach ihrer Italienreise 1665 die Gärten in Rom als die herrlichsten der Welt. Aber welchen Einfluss hatte die Kenntnis dieser Renaissance-Gärten auf die Gestaltung des Großen Gartens in Herrenhausen? War der berühmte Barockgarten des französischen Königs Louis XIV. in Versailles, den Sophie ebenfalls besuchte, Vorbild für die Sommerresidenz der hannoverschen Fürsten? Herrschaftliche Gärten des 16. und 17. Jahrhunderts in Italien, Frankreich und den Niederlanden hatten Ausstrahlungskraft auf die Gartenkunst in ganz Europa. Die Ausstellung spürt diesen Inspirationsquellen für Herrenhausen nach.

Jeden ersten Sonntag im Monat werden Kuratorenführungen durch die Ausstellung angeboten, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Eintritt: Gesamtkarte (Eintritt Großer Garten, Berggarten, Museum Schloss Herrenhausen) 8 Euro/ermäßigt 5 Euro. Eine Ausstellung der Technischen Informationsbibliothek Hannover (TIB), der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen und des Historischen Museums Hannover.

 

Musik

16. Dezember, 18 Uhr, Galerie

Adventskonzert des Heeresmusikkorps Hannover

Das Heeresmusikkorps Hannover unter der Leitung von Oberstleutnant Martin Wehn wird ein dem Advent entsprechendes buntes Programm präsentieren.

Eintritt frei. Veranstalter: Landeskommando Niedersachsen

 

Herrenhausen Barock

Die Reihe „Herrenhausen Barock“ präsentiert von Dezember 2019 bis Februar 2020 Konzertgenüsse in festlichem Ambiente. Herausragende Künstler*innen sowie hochkarätige Chöre und Ensembles lassen barocke Klänge in den winterlichen Herrenhäuser Gärten erklingen. Tickets sind im Vorverkauf erhältlich.

7. Dezember, 19.30 Uhr, Galerie Herrenhausen

 

Tiere und Töne: Donna Leon auf Spurensuche in Händels Opern

Donna Leon lädt zu einer Spurensuche in Händels Opern ein und liest aus ihrem Programm „Tiere und Töne“. Die Bestseller-Autorin hat die Arien mit den stärksten tierischen Erscheinungsformen ausgewählt. In ihren originellen Texten verfolgt sie die ‚Fußabdrücke‘ der Tiere von den mittelalterlichen Bestiarien bis in unsere Zeit. Musikalisch begleitet wird der Abend von Il pomo d’oro aus Italien, einem der besten Ensembles für Alte Musik und den international gefragten Solistinnen Inga Kalna und Vivica Genaux. Die Lesung findet in englischer Sprache statt.

Tickets: 50 / 40 / 30 / 20 Euro, ermäßigt 45 / 35 / 25 / 15 Euro. Vorverkauf an der Kasse im Künstlerhaus (Sophienstr. 2, 30159 Hannover, Mo. Fr. 12 bis 18 Uhr, Tel.: 0511 168 41222) und über die CTS/Eventim-Vorverkaufsstellen, Hotline 0180 6 570070, www.eventim.de. Veranstalter: Landeshauptstadt Hannover

 

21. Dezember, 19.30 Uhr, Galerie22. Dezember, 17 Uhr, Galerie

 

Weihnachtskonzert in Herrenhausen

Zu seinen jährlich stattfindenden Weihnachtskonzerten begrüßt das Niedersächsische Staatsorchester den jungen italienischen Dirigenten Michele Spotti am Pult. Auf dem Programm stehen Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Joseph Haydn – die Ouvertüre zu Mozarts früher Oper „Mitridate“ und seine Sinfonia concertante für Violine, Viola und Orchester, die in ihrer Form das barocke Concerto grosso aufnimmt, sowie die früheste der „Pariser Sinfonien“ von Joseph Haydn. Als Solistinnen konzertieren Konzertmeisterin Lucja Madziar und Solo-Bratschistin Stefanie Dumrese mit ihrem Orchester.

Tickets: 42 / 39 / 35 / 28 / 22 Euro, ermäßigt 31,50 / 29,50 / 26,50 / 21 / 16,50 Euro. Vorverkauf an der Kasse im Künstlerhaus (Sophienstr. 2, 30159 Hannover, Mo. Fr. 12 bis 18 Uhr, Tel.: 0511 168 41222) und über die CTS/Eventim-Vorverkaufsstellen, Hotline 0180 6 570070, www.eventim.de. Veranstalter: Staatstheater Hannover

 

31. Dezember, 17 Uhr, Galerie

Silvesterkonzert

Das diesjährige Silvesterkonzert der Hannoverschen Hofkapelle widmet sich der berührenden Liebesgeschichte von Orpheus und Eurydike in Stücken von Georg Philipp Telemann und Christoph Willibald Gluck. Mit Sopranistin Siri Karoline Thornhill und Bariton Albrecht Pöhl.Tickets: 50 / 40 / 30 / 20 Euro, ermäßigt 45 / 35 / 25 / 15 Euro. Vorverkauf an der Kasse im Künstlerhaus (Sophienstr. 2, 30159 Hannover, Mo. Fr. 12 bis 18 Uhr, Tel.: 0511 168 41222) und über die CTS/Eventim-Vorverkaufsstellen, Hotline 0180 6 570070, www.eventim.de. Veranstalter: Landeshauptstadt Hannover

 

Sonstiges

 

bis 12. Januar 2020

GOP Wintervarieté: „Impulse“

Das diesjährige Wintervarieté des GOP zeigt eine Show, die Genre-Grenzen sprengt, mitreißt und die Seele schwingen lässt. „Impulse“ ist ein Gesamterlebnis aus Musik, Bildern und Bewegung, in Szene gesetzt von außergewöhnlichen Tänzern, Akrobaten und Instrumentalisten. Die Kulisse überrascht mit ungewöhnlichen Szenarien aus Projektion und Klang.

Regie: Nikos HipplerChoreografie: Christian Myland & Dennis Mac DaoVideo Mapping: Amir Megeid & Florian Kaderli

Eintritt: 36 bis 49 Euro/Person, Kinder bis einschließlich 14 Jahren 50 % Ermäßigung pro Ticket, Schüler und Studenten bis 27 Jahre 25 % Ermäßigung. Show & Menü 72 und 78 Euro/Person. Vorverkauf im GOP, Tel.: 0511 30 18 67 10 und unter www.variete.de. Dauer 90 min. ohne Pause. Veranstalter: GOP showconcept

 

Öffnungszeiten und Eintrittspreise in den Herrenhäuser Gärten

Der Große Garten und der Berggarten sind im Dezember täglich von 9 Uhr bis 16.30 Uhr geöffnet, die Grotte und die Schauhäuser sind bis 16 Uhr geöffnet.

Letzter Einlass: eine Stunde vor Schließung der Gärten.

Das Museum Schloss Herrenhausen ist von Donnerstag bis Sonntag von 11 bis 16 Uhr geöffnet, ebenso der Schloss Shop.

 

Eintrittspreise in der Wintersaison:

Do.-So.: Gesamtkarte Großer Garten, Berggarten, Museum 6 Euro/ermäßigt 4,50 Euro

Mo.-Mi.: Großer Garten/Berggarten 3,50 Euro/ermäßigt 1,50 Euro

Kinder unter 12 Jahre frei

Ermäßigungen für Gruppen ab 15 Personen, Inhaber Niedersachsenticket und Hannover Card, Hannover Aktiv Pass-Inhaber, Jugendliche, Schulklassen, Familien, Auszubildende, Studierende, BFD-, FSJ-, FÖJ-, FWD-Leistende, Behinderte ab 50 GdB

 

sowie ganzjährig:

Jahreskarten Großer Garten/Berggarten 25 Euro, Jahreskarte ermäßigt 15 Euro

Jahreskarte Familien 1 Erw., Jugendl. 12-17 J. 40 Euro, Jahreskarte Familien 2 Erw., Jugendl. 12-17 J. 65 Euro, Jahreskarte Hausmarke 12,50 Euro

 

Bewerbungsfrist für 9. Förderpreis „Inklusion in der hannoverschen Wirtschaft“ läuft

Zum neunten Mal lobt die Landeshauptstadt Hannover den „Förderpreis für Inklusion in der Wirtschaft“ aus. Ausgezeichnet werden Betriebe, Geschäfte und Unternehmen in Hannover, die mit innovativen Konzepten barrierefreie Arbeits- und Ausbildungsplätze für Menschen mit Behinderung schaffen oder erhalten und ihnen so ein selbstbestimmtes Erwerbsleben ermöglichen. Insgesamt stehen Preisgelder in Höhe von 10.000 Euro zur Verfügung. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15. Februar 2020.

Bewerbungen müssen schriftlich anhand des vollständig ausgefüllten Bewerbungsbogens erfolgen. Er ist bei der Beauftragten für Menschen mit Behinderung, Andrea Hammann, zu bekommen und kann im Internet unter www.hannover.de heruntergeladen werden.

Bewerbungen sind zu richten an

Landeshauptstadt HannoverBüro der Beauftragten für Menschen mit Behinderung, Andrea HammannTrammplatz 2, 30159 Hannover.

Die Preisverleihung wird im Frühjahr im Rathaus stattfinden.

Die Auswahl der PreisträgerInnen erfolgt durch die Jury, die von Mitgliedern des Rates, MitarbeiterInnen des Fachbereichs Wirtschaft der Landeshauptstadt Hannover, VertreterInnen von Behindertenorganisationen und der Wirtschaft sowie der städtischen Beauftragten für Menschen mit Behinderung gebildet wird.

Die bisherigen Preisträger sind:

2011 - Novuprint, Agentur für Mediendesign, Werbung, Publikationen GmbH, und John + Bamberg GmbH & Co.KG, Orthopädische Werkstatt

2012 - AfB gGmbH, Arbeit für Menschen mit Behinderungen

2013 - „Daimler AG, Mercedes-Benz Niederlassung/Logistik Center Hannover“

2014 – amara, Schulen für Naturheilkunde und Heilpraxis GmbH

2015 – Kretschmar GmbH, Moderne Schaumstoffverarbeitung in jeder Form

2016 – „DIE PRAXIS“ NeuroConcept, Krankengymnastik und Physiotherapie, Massage

     - „FreuDie“, Freudenberg Dienstleistungen

2017 - CM Systemhaus GmbH - IT-Dienstleister

2018 - INDIVIDUAL Automobilsysteme c/o European Van Service GmbH und

     - Klauenberg GmbH, Bau- und Möbeltischlerei

 

„roboterfabrik“ Workshop - Plätze frei

Vom 22. bis 23. November können Interessierte auf direkte Tuchfühlung mit Robotern gehen und mit Fachleuten ins Gespräch kommen. Die Veranstaltung „roboterfabrik im Neuen Rathaus von Hannover“ möchte heutige Robotertechnologie und deren einfache Bedienbarkeit den Menschen näherbringen. Die Veranstaltung wird organisiert von der Leibniz Universität Hannover und der Landeshauptstadt Hannover in Kooperation mit Unternehmen und Institutionen aus dem Bereich der Robotik.

Die Roboterfabrik beginnt am Freitag (22. November) mit vier Workshops für Lehrkräfte, Schüler*innen und Interessierte, bei denen Robotersysteme und erste Schritte von Programmiersprachen vermittelt werden. Die Teilnahme ist kostenfrei, Plätze sind noch frei. Um Anmeldung für die workshops (von 11 bis 13 Uhr und 14 Bis 16 Uhr) wird unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gebeten.

Die „roboterfabrik“ wurde von der Leibniz Universität Hannover gemeinsam mit der Region Hannover gegründet, um eine innovative und breite Ausbildung in der modernen Robotik zu fördern.

Schreibe einen Kommentar