Log in

Brand in Wohnung im Ihmezentrum zu Silvester

(0 Stimmen)
Die Feuerwehr bekämpft den Wohnungsbrand im 7. Stock des Ihmezentrum am Neujahrsmorgen © Bernd Günther Die Feuerwehr bekämpft den Wohnungsbrand im 7. Stock des Ihmezentrum am Neujahrsmorgen © Bernd Günther

HANNOVER. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet am Neujahrsmorgen kurz nach Jahreswechsel eine Wohnung in einem Hochhaus des Ihmezentrum im 7. Stock in Brand. Zum Zeitpunkt des Brandausbruches hielten sich keine Bewohner in der Wohnung auf. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

Kurz nach Eintreffen der Meldung in der Leitstelle der Feuerwehr konnten erste Einsatzkräfte den Brand im 7. Stock bestätigen. Aus diesem Grund wurde der Einsatz auf die Alarmstufe 2 angehoben. Das bedeutet die Alarmierung eines zusätzlichen Löschzuges sowie einer Freiwilligen Feuerwehr und weiteren Rettungsdienstkräften.

Die Feuerwehr mußte die Steigleitung für diese Höhe in Betrieb nehmen und evakuierte das betroffene Stockwerk. Bei der Brandbekämpfung in den oberen Etagen ist es immer wieder eine Herausforderung für die Feuerwehrleute, möglichst schnell alles benötigte Gerät vor Ort zu bringen. Erfolgreich bekämpften sie dann den Brand in der Wohnung. Dabei brannte ein Zimmer aus.

Schon auf der Anfahrt hatten die Einsatzkräfte teilweise mit dem aufkommenden Nebel zu kämpfen. Nach den Löscharbeiten belüfteten Feuerwehrkräfte den betroffenen Bereich, so das die Anwohner wieder in ihre Wohnungen zurück konnten. 


Über die Steigleitung muss das Wasser in die 7. Etage befördert werden © Bernd Günther

Brand einer Wohnung im 7. Stock des Ihmezentrum © Bernd Günther

Brand einer Wohnung im 7. Stock des Ihmezentrum © Bernd Günther

Schreibe einen Kommentar