Logo
Diese Seite drucken

CDU lehnt Alibi Angebot von Onay ab.

(0 Stimmen)
CDU lehnt Alibi Angebot von Onay ab. Wilfred Feege CDU lehnt Alibi Angebot von Onay ab.
CDU lehnt Alibi Angebot von Onay ab.

Die CDU Hannover lehnt es ab,für ein entkerntes Sozialdezernat Herrn OB Onay und dem Ampelbündnis einen Personalvorschlag zu unterbreiten 

Hier handelt es sich um ein Alibi-Angebot des OB, so der CDU Parteivorsitzende Maximilian  Pooelt und der Vorsitzende der CDU Ratsfraktion.

Der OB habe im Wahlkampf wiederholt angekündigt, die CDU als zweitgrößte Ratsfraktion angemessen bei der Neugestaltung der Stadtspitze

einzubeziehen. Nun soll die CDU mit einem jeglichen Gestaltunsspielraums beraubten Dezinentenposten abgespeist werden, für den wir noch nicht einmal ein echtes

Vorschlagsrecht hätten.

Wir stellen keine utopischen Ansprüche, aber wir halten es nach wie vor für richtig, die größte Ratsfraktion angemessen an der Leitung der Stadtverwaltung zu beteiligen.

Wir haben dieses im jüngsten Gespräch mit dem OB auch noch einmal erneuert , ohne dass dieses Gesprächsangebot jedoch aufgegriffen wurden.

Statt dessen nun Blankoschecks für rot-grüne Rochaden auszustellen kommt für uns nicht in Frage.

                    




@StadtReporter. Alle Rechte vorbehalten.